Close

25. November 2014

ZSG Forstinning feiert hohen Auswärtssieg

Glonner Reserve kann sich gegen Rott am Inn nicht durchsetzen

Landkreis – Im Nachhinein wäre diese Niederlage vermeidbar gewesen. So oder ähnlich durfte der ein oder andere Glonner Pistolenschütze nach dem Vergleich gegen Rott am Inn in der Bezirksliga gehadert haben. Die Zweite Mannschaft der FSG hatte den Tabellenzweiten aus dem Landkreis Rosenheim zu Gast und der war nicht ganz so gut drauf, wie noch in der Woche zuvor: Die 1425 Ringe der Rotter wären durchaus machbar gewesen, noch eine Runde zuvor brachte es Glonn 2 im allerersten Bezirksligawettkampf überhaupt, und das auch noch auswärts, auf deren 1433. In der zweiten Runde war den Feuerschützen das Glück leider erneut nicht hold: Mit 1414 Zählern war gegen die Gäste nichts zu holen. Matthias Zettl (367) und Michi Frey (363) zielten noch am Genauesten.

Für ein ausgesprochen gutes Resultat sorgte die ZSG Forstinning in der Bezirksliga: Die ungefährlich gestartete SG Kirchdorf hatte die LP Spezialisten aus dem Landkreisnorden zu Gast und verbesserte sich zum ersten Wettkampf vor einer Woche um sagenhafte 41 Ringe: 1440 Zähler, ein Topwert für Kirchdorf. Diesmal aber kein Problem für Ulrich Hubers (361) Quartett: Mit kompakten Einzelleistungen von Christa Gäbelein (364), Zoran Franolic (363) und Martin Vetter (364) war die ZSG diesmal nicht zu bezwingen.

Knapp wurde es in Bad Feilnbach, die gastgebende SG Wendelstein hatte mit Bavaria Kolbermoor den favorisierten Spitzenreiter zu Gast: Markus Grundsteiner (370) sah sich von seinen Mitstreitern jedoch etwas verlassen, keiner der drei anderen SG Bad Feilnbach Aktiven kam über die 360er Marke. Die packte für Kolbermoor neben Robin Lützenburger (373) auch Tobias Bertsch (365). Mit knappen 1439 zu 1443 Ringen ging die Paarung an die Gäste.

Die Tabelle:

  1. SG Bavaria Kolbermoor      4:0     1450,50
  2. SG 1881 Rott am Inn           4:0      1435,00
  3. ZSG Forstinning                   2:2      1449,00
  4. SG Bad Feilnbach                 2:2       1444,00
  5. FSG Glonn Zinneberg II     0:4      1423,50
  6. SG Kirchdorf                         0:4       1419,50

 

Die Einzelwertung nach zwei Runden:

 

  1. Markus Grundsteiner SG Bad Feilnbach 375,00
  2. Matthias Zettl FSG Glonn Zinnberg II 372,50
  3. Stefan Brandl SG 1881 Rott am Inn 368,50
  4. Tobias Bertsch SG Kolbermoor 368,00
  5. Robin Lützenburger SG Kolbermoor 367,00
  6. Christa Gäbelein ZSG Forstinning 366,00
  7. Michael Frey FSG Glonn Zinneberg II 365,00
  8. Klaus Punzet SG Rott an Inn 363,50
  9. Manuel Bertsch SG Kolbermoor 362,50
  10. Ulrich Huber ZSG Forstinning 362,50

Zoran Franolic ZSG Forstinning               361,50

Martin Vetter ZSG Forstinning 359,00

Werner Rehbock FSG Glonn Zinneberg II 346,00

Florian Zettl FSG Glonn Zinneberg II 340,00

Georg Kurz FSG Glonn Zinneberg II 332,00

Marcus Mayr ZSG Forstinning 323,00

Herbert Popp ZSG Forstinning 308,00