Close

13. Juli 2015

Verhalten bei Presseanfragen zur Studie Uni Würzburg „Evaluation der Bildungsarbeit des Deutschen Schützenbundes“

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Deutsche Schützenbund hat bei der Universität Würzburg eine Studie über die „Evaluation der Bildungsarbeit des Deutschen Schützenbundes“ in Auftrag gegeben und die Ergebnisse zwischenzeitlich veröffentlicht (siehe Anlage).

Das Medienecho ist sehr negativ und es ist mit Presseanfragen an unsere Funktionäre zu rechnen.

Wesentlicher Pressetenor ist, dass Kinder und Jugendliche in Schützenvereinen angeblich aggressiver sind, als ihre Altersgenossen.

Beispiel Presse:  

http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Schuetzenvereine-ziehen-vor-allem-aggressive-Kinder-und-Jugendliche-an-id34633612.html

http://www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/studie-aggression-bei-sportschuetzen-uni-wuerzburg-100.html

Da die Untersuchung vom Deutschen Schützenbund beauftragt und veröffentlicht wurde, sind sämtliche Presseanfragen hierzu an die Geschäftsstelle des Deutschen Schützenbundes in Wiesbaden zu verweisen (0611 / 468 07-0).

Dem Bayerischen Sportschützenbund liegt die Studie nicht vor, weswegen unsererseits auch keine inhaltlichen Aussagen zu deren konkreten Ergebnissen gemacht werden können.

Als Anlage übersenden wir Ihnen eine Pressemitteilung des Deutschen Schützenbundes sowie eine Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse, die vom DSB zur Verfügung gestellt wurden.

[wpdm_file id=65] [wpdm_file id=66]

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß

Alexander Heidel

(Geschäftsführer)


Angaben zur allgemeinen Informationspflicht § 5 Telemediengesetz

Bayerischer Sportschützenbund e.V.
Ingolstädter Landstrasse 110, 85748 Garching
Telefon: 089/3169490, Telefax: 089/31694950
E-Mail: gs@bssb.de, Homepage:www.bssb.de

eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts München: VR 4803

Geschäftsführer: Alexander Heidel

Vorsitzende:
1.Landesschützenmeister: Wolfgang Kink,2.Landesschützenmeister: Jürgen Sostmeier
3.Landesschützenmeister: Dieter Vierlbeck,4.Landesschützenmeister: Hans-Peter Gäbelein