Close

14. November 2017

Starker 4. Platz im Finale der Bezirksjugendscheibe

Nachdem die Jugend des Sportschützengaues Ebersberg vergangene Saison erstmals im Finale der Bezirksjugendscheibe stand und einen sehr guten 6. Platz erreichte, schaffte das Team wiederum den Finaleinzug. Nachdem bereits zuvor die Gaukader Jugendteams der Luftpistole (Gustav Dahm Pokal – 6. Platz) und der Luftgewehr 3-Stellung (Andreas Mertl Pokal – 2. Platz) im Finale standen, war das bereits ein Riesen Erfolg für den Gaunachwuchs und ihre Trainer und Betreuer. Drei deutliche Siege gegen die Auswahl der Gaue Traunstein, Freising und Wolfratshausen waren der Grundstein. Das Finale fand in Alberzell (Schrobenhausen) statt Für die Schützen stand eine sehr schöne Schießanlage mit 20 elektronischen Schießanlagen zur Verfügung. Auch für die zahlreich mitgereisten Trainer, Betreuer und Zuschauer bot sich viel Platz zum Anfeuern.

In diesem Jahr war es ein sehr hochklassiger und spannender Wettkampf. Jeweils drei Schüler, Jugend, Junioren B und Junioren A traten für ihre Gaue an. Nach jedem Durchgang wurde das Klassement durchgemischt und die Platzierung wechselten ständig. Das Ebersberger Team ging im Gesamtschnitt als jüngstes Team an den Start.

Die jüngste Teilnehmerin im Teilnehmerfeld stellt Ebersberg mit der erst 12-jährigen Maria Glaser. Sie rutschte für den kurzfristig verhinderten Niklas Lippl in die Stammformation und machte ihre Sache mehr als Super. Sie brachte ihre Nervosität schnell in den Griff und schon sehr gute 178 Ringe in die Teamwertung. Auch Mareike Dieckmann wusste mit 180 Ringen zu überzeugen. Sein bisher bestes Ergebnis lieferte Josef Kaltner mit hervorragenden 187 Ringen ab. Nach dem Schülerdurchgang ging Schrobenhausen in Führung. Unser Nachwuchs lag mit 545 Ringen auf Platz fünf nur 3 Ringe hinter dem 2. Platz

Die auch erst 13-jährigen Schülerin Lisa Eder zog das Trainerteam in die Jugendklasse hoch. Sie absolvierte also 40 Wertungsschuss und zeigte dabei einmal mehr ihr Ausnahmetalent. Mit 382 Ringen lag sie in der Einzelwertung sogar auf dem 5. Platz. Immer besser in Schwung kommt auch Magdalena Matheis. Sehr gute 373 Ringe brachte sie in die Teamwertung, die Patrizia Frantz mit 362 Ringen abrundete. Als Ersatz trat Angus Förster an und zeigte nach einem Totalumbau seines Luftgewehres eine starke Leistung mit 373 Ringen. Nun drehte sich die Tabelle wieder. Es führte Erding und Ebersberg lag als fünfter ganz knapp hinter dem haushohen Favoriten und Seriensieger Ingolstadt.

In der Junioren B-Klasse lagen gleich alle drei Schützen über der 80`er Marke und erhöhten dadurch den Druck auf das führende Team. Lisa Kiefer kam mit hervorragenden 386 Ringen vom Schießstand. In nichts nach stand Teamkollegin Iris Buchmayer mit starkem 385 Ringen. Die dritte im Bunde Verena Frantz war zwar die letzte am Schießstand, lies sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen, und bedankte sich für das in sie gesetzte Vertrauen mit satten 381 Ringen. Ihre persönliche Bestleistung lieferte Ersatzschützin Luisa Steinkirchner in ihrem ersten großen Wettkampf ab. Sie kam mehr als glücklich mit 370 Ringen vom Schießstand. Nun schob sich das Ebersberger Team auf den vierten Platz und lag nur noch vier Ringe hinter Platz drei (Schrobenhausen).

Den Schlusspunkt setzten die Junioren A. In ihrem letzten Wettkampf für die Gaujugend gab Jacqueline Gatzemeier noch einmal alles für ihr Team. Starke 383 Ringe lieferte sie ab. Sie wird in Zukunft als Trainerin der Jugend zur Seite stehen. Auch die diesmal verhinderten Katharina Kraus und Florian König sind in der neuen Saison zu „alt“ geworden. Die 1. Gaujugendsportleiterin Anna Fürfanger legte 384 Ringe drauf und Monika Prosser setzte mit 373 Ringen den Schlusspunkt unter einen starken Auftritt.

Durch die Bank konnte das Gaujugendteam im Finale überzeugen und steckte einige Ausfälle ohne weiteres weg. Gerade auch der Teamgeist lebte in Alberzell, was sicher den einen oder anderen Ring mehr auf das Konto brachte. Und auch das neue Gau Jugend Maskottchen half durch viele Knudeleinheiten am Erfolg mit.

Nun begann das rechnen um die Platzierungen. Am Ende gewann dann doch wieder Dauersieger Ingolstadt mit 4009 Ringen. Allerdings bei weitem nicht mehr mit der Dominanz der letzten Jahre. Platz zwei sicherte sich der Gau Erding mit ganz starken 3974 Ringen. Gerade noch ins Ziel auf dem Dritten Platz rettete sich Gau Pöttmes-Neuburg mit 3957 Ringen. Den Ebersberg lag nur mit 3 Ringen dahinter. Fünfter wurde Schrobenhausen mit 3949 Ringen. 6. Platz Wasserburg Haag 3940 Ringe, 7. Platz Altötting 3927 Ringe, 8. Platz Landsberg 3899 Ringe. Herzlichen Glückwunsch an die anderen Gaue. Ihr habt uns einen harten aber immer sehr fairen Wettkampf geboten.

Schüler: Jahrgang 2003 und jünger

Maria Glaser                         Jahrgang 2005                    Ingelsberg                178

Josef Kaltner                        Jahrgang 2003                    Glonn-Zinneberg     187

Mareike Dieckmann                       Jahrgang 2003                     Hohenlinden            180

Jugend Jahrgang 2002-2001

Lisa Eder                              Jahrgang 2004                    Glonn Zinneberg     382

Patrizia Frantz                     Jahrgang 2002                    Ingelsberg                362

Magdalena Matheis            Jahrgang 2002                    Ottersberg                 373

Angus Förster                      Jahrgang 2002                    Markt Schwaben     373 Ersatz

Junioren B Jahrgang 2000-1999

Lisa Kiefer                            Jahrgang 2001                    Ottersberg                 386

Iris Buchmayer                      Jahrgang 2000                   Edelw. Kirchseeon 385

Verena Frantz                      Jahrgang 1999                    Ingelsberg                381

Luisa Steinkirchner             Jahrgang 2000                    Lorenzenberg          370 Ersatz

Junioren A Jahrgang 1998 – 1997

Jacqueline Gatzemeier      Jahrgang 1997                    Ingelsberg                383

Monika Prosser                    Jahrgang 2000                    Eglharting                 373

Anna Fürfanger                   Jahrgang 1999                    Tulling                                   384

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.