Close

6. Dezember 2021

Spitzenreiter Lengdorf strauchelt – Glonn könnte profitieren

Hubertus Poing trotz Steigerung weiter Schlusslicht

Landkreis – In der Luftgewehr Bezirksliga sind mit Glonn Zinneberg 1 und Hubertus Poing 1 derzeit zwei Gauvereine aktiv. Während die Hubertusschützen nach Abgängen personelle Probleme plagen, läuft es für die Feuerschützen ganz ordentlich. Der aktuell zweite Tabellenplatz könnte noch nicht das Ende der Fahnenstange sein, denn der Spitzenreiter Lengdorf 2 verlor seinen letzten Vorrundenvergleich gegen Beuerberg – Herrenhausen mit 1515 zu 1519 Ringen.

Ein Sieg über Högling wäre zur Übernahme der Tabellenspitze nötig, eine durchaus machbare finale Aufgabe für die FSG´ler. Diesen Gegner haben auch noch die vier Aktiven der SG Hubertus Poing auf dem Programm und dann könnte endlich die rote Laterne weitergegeben werden, die die Poinger seit dem Beginn der Saison stoisch am Tabellenende schwenken. Zuletzt verbesserte sich das Quartett um Ingo Schweinsberg (389) etwas, die 1511 Ringe reichten jedoch noch nicht zum ersten Punktgewinn. Die gegnerische Reserve der SG Kirchdorf (bei Bruckmühl) legte mit 1539 Ringen die Messlatte so hoch wie noch nie zuvor in dieser Saison. Für Poing waren neben der sehr gute aufgelegten Pia Schweinsberg (387) auch Dominik Jahn (365) und Karimi Nader Shah (370) aktiv.

Die aktuelle Tabelle:

  1. SG Isental Lengdorf 2                8:2         1515,80
  2. FSG 1887 Glonn Zinneberg      6:2         1516,75
  3. SG Kirchdorf 2                            6:4         1526,40
  4. Geb. Sch. Beuerberg – Herr.    6:4         1514,20
  5. Martinsschützen Högling         0:6         1506,33
  6. SV Hubertus Poing                    0:8         1507,50