Close

27. April 2015

Sommerbiathlon Oberbayerncup

Beim Auftakt zum ersten Sommerbiathlon im Rahmen des Oberbayerncups nahmen 147 Teilnehmer teil. Darunter auch 4 Teilnehmer aus dem Sportschützengau Ebersberg. Bei schönstem Wetter und bester Organisation durch den Veranstalter Immergrün Aising feierte Kilian Mitterer (Hohenlinden) seine Premiere. In der Jugendklasse männlich musste er 4 km Laufstrecke bewältigen und dazwischen je einmal liegend und stehend möglichst viele Treffer zu setzten. Das gelang ihm zwar nicht ganz, aber mit je 2 Strafrunden gehörte er zu den bestem im Feld. Der Aisinger Schießstand gilt allerdings als der schwierigste. Auf der Strecke wusste Kilian auch zu überzeugen. Beim Zieleinlauf fehlten ihm mit einer Gesamtzeit von 19:16,27 nur 3,42 Sekunden auf den Drittplatzierten Leonhard Schmack  aus Niederbayern (Hausen). Der Sieg ging an Sebastian Gleißl aus Saltendorf.

In der Herrenklasse II. ging Thomas Eder (Ottersberg) ins Rennen. Bei im blieb jeweils nur eine Scheibe stehen. Damit verlängerte sich seine Laufstrecke um 200 Meter. Er reihte sich mit Gesamt 18:56,95 als Neunter ein und lag nur 32 Sekunden hinter Platz Drei. Platz Eins ging an Franz Staudhammer (Harpfing).

In einer Hammergruppe starteten Julia Hartl und Katharina Kotter (beide FSG Glonn Zinneberg. Sie durften als Nachwuchstalente in der Damen Profi Klasse antreten und starteten als mit Abstand jüngste Teilnehmerinnen Mitten unter Bayers Top Elite. Die Laufstrecke wurde auf 5 km verlängert und es wurde viermal (je 2x stehend und liegend) geschossen. Die sehr zahlreichen Zuschauer feuerten lautstark auf der Laufstrecke an und bejubelten jeden Treffer auf der Schießanlage. Ein Feeling wie man es sonst nur von den Winterbiathleten kennt. Julia Hartl zielte unter den Bedingungen sehr gut und kam mit 1/2/0/2 vom Schießstand.  Teamkollegin Katharina Kotter hatte beim ersten Schießen eine Ladehemmung und musste dadurch 2x in die Strafrunde. Sie meinte es aber zugut und lief sie gleich dreimal.  Insgesamt lag sie mit 2/2/1/1  bestens im Rennen. Am Schießstand waren beide Glonnerinnen ganz weit vorne. Sie mussten sich nur Tanja Rosshuber 0/0/1/2 geschlagen geben. Bei der kräftezehrenden Laufstrecke zeigte dann die Deutsche Meisterin Anna Rosenhuber ihre ganze Stärke und gewann am Ende souverän den Wettbewerb. Julia Hartl kam als Fünfte ins Ziel und Katharina Kotter schaffte den sechsten Platz. Für ihre gute Leistung bekamen beide dann ein dickes Sonderlob von ihrer Lauftrainerin und Siegerin Anna Rosenhuber.

Am nächsten Samstag geht es in die zweite Runde. Veranstalter ist die HSG München. Allerdings ohne Julia Hartl, die zeitgleich mit den Fußball Damen TUS Bad Aibling um den Aufstieg in die Landesliga spielt.

2015-04-26 17.28.15-1 Katharina Kotter Kilian Mitterer Offene Klasse weiblich