Close

9. Juni 2015

SOBI in Burgrain und Würzburg

Am Samstag nahmen vier Sommerbiathleten aus dem Sportschützengau Ebersberg am Oberbayern-Cup in Burgrain teil. Insgesamt waren 156 Sportler am Start. Der Wettbewerb zählte zugleich als Oberbayerische Meisterschaft. Bei sonnigen sehr heißem Wetter gab es beim Sprintwettbewerb eine Änderung. Pro Fehlschuss gab es einen Zeitstrafen Zuschlag von 30 Sekunden, dafür durften sich die Athleten bei einer 4 km Laufstrecke die Strafrunden sparen. In der Jugendklasse startete nach einjähriger Pause Ottersbergs Florian Mattheis. Er lieferte die drittbeste Laufzeit ab, leistete sich aber bei der 5 Schuss liegend und 5 Schuss Stehend Einlage insgesamt 5 Fehlschüsse. Damit belegte er einen sehr guten 4 Platz (15:56,5 Minuten). Zwei Treffer am Schießstand mehr und er hätte sich überraschend den Titel geholt. Ebenfalls in der Jugend unterwegs war Hohenlindens Kilian Mitterer. Leider lief es am Schießstand mit 6 Fehlschüssen nicht optimal. Am Ende belegte er mit einer Laufzeit von 16:38,6 Minuten aber noch den 6. Platz. Bei den Herren musste auch Thomas Eder dem Wetter Tribut zahlen. 4 Fehlschüsse bremsten seine Laufzeit von 17:16,2 Minuten ein. Er belegte damit den 13. Platz. Den schwersten Part hatte Katharina Kotter. Sie startete in der sehr stark besetzten offenen Damenklasse. Die Laufstrecke verlängerte sich auf 5 Km und am Schießstand musste jeweils zweimal liegend und Stehend geschossen werden. Sie belegte mit einer Laufzeit von 31:54;1 Minuten und 8 Fehlschüssen den 6. Platz.

In Burgrain nicht am Start war Julia Hartl. Sie nahm, wie auch viele Teilnehmer des Burgrainer SOBi, am Sonntag beim Würzburger Sommerbiathlon teil. Von den insgesamt 230 Teilnehmern, starteten 86 Teilnehmer beim Sprintwettbewerb. Aufgrund der Temperaturen um die 30 Grad und der Schattenfreien sehr anspruchsvolle Laufstrecke, entschied sich die Jury auch hier auf die Strafrunden zu verzichten und für jeden Fehlschuss einen Zeitstrafen Zuschlag aufzurechnen. Aber das war für Julia, die in der Damenklasse antrat, sowieso kein Thema. Sie setzte alle Treffer ins Zentrum und baute somit ihre Wettbewerbs Trefferzahl auf 45 Treffer in Serie! aus. Sie kam mit einer Gesamtzeit von 18:04 Minuten ins Ziel und hatte damit einen Vorsprung von 1:33 Minuten auf Johanna Müller-Leise. Ein gelungener Ausflug.

IMG_3546 IMG_3538 IMG_3541