Close

14. November 2016

Rekordergebnis beim Bezirksjugendscheibe Finale

Erstmals stand die Jugend des Sportschützengaues Ebersberg im Finale um die Bezirksjugendscheibe. In Autenzell trafen nach drei Vorrunden die besten Acht von 31 Gauen Oberbayerns aufeinander. Bereits ein Riesenerfolg für den Luftgewehr Nachwuchs. Im Finale standen neben Ebersberg der Dauersieger Ingolstadt, Neuburg/Pöttmes, Rupertigau, Schrobenhausen, Erding, Wasserburg-Haag und Altötting. Allesamt teilweise zwei bis viermal größer als der kleine Gau Ebersberg.

Hochmotiviert gingen zuerst die jüngsten in der Schülerklasse an die Schießstände. Patrizia Frantz mit hervorragenden 187 Ringen sorgte gleich einmal für ein Ausrufezeichen. Für die verhinderte Stammschützin Mareike Dieckmann rutschte Angus Förster ins Team und legte bei seinem ersten Einsatz sehr gute 182 Ringe nach. Die jüngste Schützin im Teilnehmerfeld die erst 12- jährige Lisa Eder kam auf gute 176 Ringe. Zur Überraschung aller belegte das Schülertrio damit den dritten Platz.

Für eine weitere Faustdicke Überraschung sorgte die Jugendklasse. Eine überragende Iris Buchmayer mit 392 (95,98,99,100) Ringen war zweitbeste Schützin im Teilnehmerfeld. Martin Löbert mit 380 Ringen und Lisa Kiefer 376 Ringe zeigten sich auch von ihrer Schokoladenseite. Damit lagen sie sogar auf dem zweiten Platz.

In der Juniorenklasse A und B fehlten u.a Stammschütze Maxi Wieser. Aber auch das war kein Problem für das ausgeglichene Nachwuchsteam. In der Juniorenklasse B ging Jugendschützin Monika Prosser eine Jahrgangsklasse höher an den Start und rechtfertigte mit 372 Ringen das Vertrauen des Trainerteams. Auch Verena Frantz in ihrem ersten großen Wettbewerb zeigt mit 359 Ringen eine anspruchsvolle Leistung. Als dritte Schützin im Bunde kam Anna Fürfanger mit 377 Ringen vom Stand. In der Endabrechnung lag das Juniorenteam auf dem 6. Platz.

Den Abschluss machten die Junioren A. Mit der Unterstützung des gesamten Teams, das Daumendrückend am Schießstand stand, gingen Florian König, Jacqueline Gatzemeier und Stefan Prosser als letzte an die 40 Wertungsschuss. Für Stefan unseren „ältesten“ Schützen war es der letzte Wettkampf in der Jugend. Bei seinem „Ausstand“ schoss er 362 Ringe. Ganz stark präsentierte sich Florian König mit 385 Ringen. Auch Jacqueline Gatzemeier konnte mit 377 Ringen bei der Finalkulisse überzeugen.

In der Endabrechnung aller zwölf Schützen erreichte Ebersberg einen sehr guten 6. Platz mit neuem Rekordergebnis von 3.925 Ringen. Erste wurde erwartungsgemäß Ingolstadt mit 4.079 Ringen. Zweiter Rupertigau 3980 Ringe. Dritter Pöttmes/Neuburg 3956 Ringe.

Das Finale hat gezeigt das der erst im dritten Jahr bestehende Gau Jugendkader vor allem in der Schüler und Jugendklasse mit den ganz großen mithalten kann. Insgesamt fehlt nicht mehr viel. Eine Belohnung für die fleißige Trainingsarbeit unserer Nachwuchsschützen.

 

Schüler:

Lisa Eder (FSG Glonn Zinneberg) 176 Ringe

Patrizia Frantz (Ingolt Ingelsberg) 187 Ringe

Angus Förster (Markt Schwaben) 182 Ringe

Jugend:

Iris Buchmayer (Edelweiß Kirchseeon) 392 Ringe

Martin Löbert (Neufarn-Parsdorf) 380 Ringe

Lisa Kiefer (Ottersberg) 376 Ringe

Junioren B:

Anna Fürfanger (Tulling) 377 Ringe

Verena Frantz (Ingolt Ingelsberg) 359 Ringe

Monika Prosser (Hubertus Eglharting) 372 Ringe

Junioren A:

Stefan Prosser (Hubertus Eglharting) 362 Ringe

Florian König (FSG Glonn Zinneberg) 385 Ringe

Jacqueline Gatzemeier (Ingolt Ingelsberg) 377 Ringe

gaukader-1312345678910111214gaukader-15