Close

18. Juni 2017

Premiere Sieg im Andreas Mertl Pokal

Zum ersten Mal in der Geschichte des Sportschützengaus Ebersberg nahmen unsere talentierten Jungschützen aus dem LG-Dreistellungs-Kader am Andreas-Mertl-Pokal des Schützenbezirks Oberbayern teil. Unser Vorrundengegner war der Sportschützengau Schrobenhausen, die im letzten Jahr im Finale den dritten Platz erreichten.

Nach den Ausschreibungsrichtlinien treffen bei diesem Wettkampf je bis zu drei Schützen in der Schüler-, Jugend- und Juniorenklasse aufeinander. Jeweils der beste Schütze aus seiner Altersklasse kommt in die Wertung.

Dies war in der Schülerklasse die Glonnerin Lisa Eder. Mit 286 Ringen (93 kniend, 98 liegend, 95 stehend) lieferte sie ein sehr gutes Ergebnis. Hohenlindens Mareike Dieckmann überzeugte mit ebenfalls sehr guten 280 Ringen (94 kniend, 96 liegend, 90 stehend). Die beste Schülerin des Gaus Schrobenhausen war Sarah Aull mit 277 Ringen.

In der Jugendwertung traten wir mit Magdalena Matheis und Lisa Kiefer (beide SG Ottersberg) an. Magdalena erzielte trotz Anschlagsproblemen ordentliche 545 Ringe. In die Wertung schaffte es ihre Vereinskollegin Lisa Kiefer mit sehr guten 580 Ringen. Sie überzeugte vor allem in ihrer Paradedisziplin, dem Liegendanschlag, mit 199 Ringen. Für den Gau Schrobenhausen erzielte Nele Grimm mit 570 Ringen das Bestergebnis in der Jugendklasse.

Sehr eng war es bei den Junioren B: Hier trat Anna Fürfanger (SG Tulling) gegen Hannah Kreil an. Beide erzielten im Kniend Anschlag 191 Ringe. Beim Liegendschießen lag Anna mit 195 Ringen knapp hinter Hannah, die 196 Ringe erzielte. Im Stehendanschlag legte Anna mit starken 98 Ringen vor und legte in Serie 2 noch 94 Ringe nach (192 Ringe). Insgesamt kam sie somit auf 578 Ringe. Mit 190 Ringen stehend kam Hannah auf 577 Ringe.

In der Gesamtwertung kam unser Gau auf 1.444 Ringe. Der Gau Schrobenhausen auf 1.424 Ringe. Somit konnten sich unsere Dreistellungsschützen gleich bei ihrer ersten Teilnahme an diesem Wettbewerb durchsetzen und auch gleich ins Finale einziehen. Dieses findet am 22. Oktober statt.

 

Ein Dank geht an den Gau Schrobenhausen für den fairen Wettkampf und die gute Wettkampforganisation.

Bericht 3. Gausportleiter Tobias Hartl