Close

26. Oktober 2020

Poing verteidigt gegen Glonn die LG Bezirksligaspitze

FSG kann trotz Niederlage die rote Laterne abgeben

 

Landkreis – Eine Überraschung war der Poinger Heimsieg über die Glonner Feuerschützen nicht gerade, das gute Resultat der Gäste sorgte trotz einer Niederlage für eine moderate Entspannung im Landkreissüden.

Die aus dem Gau aufgestiegene SG Hubertus Poing lud zum gauinternen Duell in der Luftgewehr Bezirksliga ein und zum Unbehagen der Gastgeber hatten die Glonner ihre Deutsche Meisterin Lisa Eder im Gepäck! In Runde eins noch nicht am Start, lieferte die Topschützin der FSG saubere 391 Ringe ab, Tobi Hartl kam ihr mit 384 Zählern noch am nächsten. Nicht so gut in Schwung waren die beiden Florians im Glonner Quartett: Zettl (375) und König (373) hätten noch etwas Luft nach oben gehabt aber gereicht hätte es gegen sehr gut eingestellte Poinger Truppe wahrscheinlich trotzdem nicht: Der international erfahrene Ingo Schweinsberg (391) und sein Kollege Colin Müller (393) legten die Messlatte bereits gehörig hoch, Pia Schweinsberg (382) und „der Neue“ in der Hubertustruppe, Andreas Berka (380), schraubten den Ligarekord auf 1546 Ringe, für die FSG standen 1523 Zähler in der Endabrechnung. Da die Martinsschützen aus Högling gegen die Reserve der SG Isental Lengdorf beim 1528 zu 1474 ihren Ringschnitt derart ruinierten, ging die rote Laterne an die Höglinger über, Glonn verbesserte sich trotz Niederlage um einen Tabellenplatz. Im benachbarten Kirchdorf schoss die Reserve 1539 Ringe und bezwang damit die Gebirgsschützenkompanie Beuerberg-Herrenhausen (1523).

Die Tabelle nach zwei Runden:

  1. SG Hubertus Poing                      4:0         1540,50
  2. SG Isental Lengdorf II                4:0         1525,00
  3. SG Kirchdorf II                            4:0         1522,50
  4. Sch. Beuerberg                             0:4         1518,50
  5. FSG Glonn Zinneberg                 0:4         1512,00
  6. Martinsschützen Högling          0:4         1489,00