Close

20. November 2017

Poing feierte in Glonn den ersten Oberbayernligaerfolg

Hubertusschützen gewinnen mit der Luftpistole drei Duelle

Landkreis – Zum gauinternen Duell zwischen der Glonner Ersten und den gerade aufgestiegenen Hubertusschützen aus Poing kam es in der Luftpistolen Oberbayernliga in Runde zwei. Ihren jeweils ersten Wettkampf hatten beide Gauvertreter verloren, die Feuerschützen gegen den Bayernligaabsteiger aus Waldram bei Wolfratshausen und die Poinger Pistolenspezialisten auf eigener Anlage gegen den aktuellen Tabellenführer aus Lenggries.

Dann ging es jedoch erneut zur Sache und in der ersten Paarung gelang Glonns Martin Eder gegen den aus Anzing zu den Poingern gewechselten Ingo Schweinsberg der erste Duellpunkt. Das knappe 364 zu 363 wurde postwendend von Hannes Reinhard egalisiert, er gewann gegen Glonns Franz Zehetmaier mit 366 zu 360 Ringen. Die Poingerin Claudia Plumbaum war auf Position drei eine Macht: Satte 377 Ringe hatte Fred Waschke (356) definitiv nicht drauf, die zwischenzeitliche Führung für die Gäste. Ungewohnt weit hinten startete auf der Vier der Poinger Kapitän Markus Fuierer. Saubere 367 Ringe ließen Klaus Garten (358) das Nachsehen. Das Ding war bereits gegessen. Leider nur noch kosmetischen Wert hatte das gute Abschneiden des FSG Schützen Andi Riedhofer: Auf der Fünf überzeugte er mit 355 zu 353 Ringen gegen Colin Müller. Das eigentlich nebensächliche Ringresultat zeigt, dass sich Poing vor keinem Gegner fürchten muss: 1826 Ringe sind nicht nur der bisherige Saisonbestwert in der Oberbayernliga, die Konkurrenz schaffte es bisher nicht einmal, die 1800er Grenze zu knacken! In weiteren Paarungen trennten sich Waldram und Rott am Inn mit 3:2 Duellen, Lenggries bezwang Bad Tölz II in 4:1 Duellen.

Die aktuelle Tabelle:

  1. FSG Lenggries                   4:0         7:3 Duelle           1789,50
  2. Stoarösl Waldram           4:0         6:4                        1769,00
  3. SG 1881 Rott am Inn       2:2         6:4                        1781,00
  4. Hubertus Poing                2:2         5:5                        1808,00
  5. FSG Glonn Zinneberg       0:4         4:6                        1774,50
  6. FSG Bad Tölz II                 0:4         2:8                        1740,50