Close

12. Februar 2019

Parsdorfer LP Elite verliert in der Bayernliga unglücklich

Edelweißschützen vergeben Bigpoints an Mitabstiegskandidaten

 

Landkreis – Auf ganz dünnem Eis bewegen sich die fünf Parsdorfer Edelweiß Profis derzeit in der Luftpistolen Bayernliga. Im vorletzten Saisonauftritt unterlagen die Edelweißschützen zweimal mit 2:3 Duellen. Noch bitterer ist die Tatsache, dass sie damit die ebenfalls noch gefährdeten Mitbewerber auf die beiden Abstiegsplätze mit Punkten versorgten und die nächsten Gegner in der Schlussrunde allesamt aus dem vorderen Tabellenfeld kommen.

Im Vormittagsvergleich stand der Gastgeber aus Holzolling auf dem Plan. Anton Kobler überzeugte gegen Monika Pfab mit 368 zu 358, ein deutlicher erster Punkt für Parsdorf. Gerhard Hebler entschied mit einem 361 zu 356 über August Sedlmayr auch die zweite Paarung für Edelweiß. Bernd Obkirchner (359) fand dann aber gegen Thomas Aust (367) kein Kraut und auch Alexander Bechtold war beim knappen 355 zu 357 gegen Josef Werndl kein Erfolg gegönnt. Der als Ersatz eingesprungene Michael Fochler (330) verlor Paarung fünf an Marjan Novkovski (337). Der 1775 zu 1773 Endstand belegt die Ausgeglichenheit, bei der Holzolling letztlich etwas mehr Glück hatte und sich zwischenzeitlich an den nun punktgleichen Parsdorfern vorbei auf den rettenden sechsten Tabellenplatz verbesserte.

Im Nachmittagsduell stand mit der FSG Bad Tölz das Tabellenschlusslicht als Gegner bereit. Gegen die mit nur zwei Saisonsiegen etwas abgeschlagenen Isarstädter war ein Sieg wichtig und eingeplant. Nach einem sehr guten Start von Anton Kobler (370) auf der Eins führten die Edelweißschützen mit 1:0. Gerhard Hebler auf der Zwei musste Michael Bertl vom Gegner mit 358 zu 361 Ringen den Vortritt lassen und bei Bernd Obkirchner wurde sogar es noch knapper: Der Parsdorfer verlor Duell drei mit 356 zu 357 Zählern an Christian Mania von den Tölzern. Alexander Bechtold teilte sich in Paarung vier das Ergebnis zunächst mit Georg Müller von der FSG: Beide Schützen hatten nach vierzig Schüssen 355 Ringe auf dem Bildschirm, Bechtold im anschließenden Stechen eine 8, Müller eine 9. Selbst ein knapper Duellerfolg des im Vergleich zum Vormittag stark verbesserten Parsdorfers Michael Fochler (351 zu 349 über Markus von Andrian) änderte nichts mehr an der unglücklichen 2:3 Niederlage gegen die königlich Privilegierten.

Einzig positiv aus Parsdorfer Sicht war dann der Ausgang der Partie Holzolling / VSG Dingolfing: Hier unterlagen die Holzollinger Luftpistolenschützen mit 4:1 und finden sich so aktuell wieder hinter den Edelweißschützen auf dem Abstiegsplatz 7.

Die aktuelle Tabelle:

  1. VSG Dingolfing                                     20:4       39:21 Duelle       1815,25
  2. Bogenschützen Grund                         20:4       37:23                   1830,08
  3. Edelweiß Tading                                   12:12      31:29                   1811,33
  4. SG Lampertshofen                               12:12      30:30                   1809,75
  5. Wildbach Landshut                              10:14     28:32                   1799,08
  6. Edelweiß Neufarn Parsdorf                  8:16     26:34                   1782,33
  7. SG Holzolling                                          8:16     25:35                   1784,00
  8. KpFSG Bad Tölz                                     6:18     24:36                   1793,00