Close

4. Juni 2016

Oberbayerische Sprint Meisterschaft Sommerbiathlon in Burgrain

Überzeugender Auftritt bei der Oberbayerischen Meisterschaft Sommerbiathlon in Burgrain.

Bei der Oberbayerischen Meisterschaft im Rahmen des Oberbayerncups nahmen 142 Teilnehmer teil. Darunter auch 4 Teilnehmer aus dem Sportschützengau Ebersberg. Bei bestem Biathlon Wetter und bester Organisation durch den Veranstalter Burgschützen Burgrain gingen die Schüler als erste an den Start. Die Laufstrecke betrug 2,5 km. Dazu galt es zweimal am Schießstand möglichst alle der Scheiben zu treffen. Pro Fehlschuss wurde auf die Laufzeit 0,30 Sekunden dazugerechnet.

Die erst 12-jährige Lisa Eder (FSG Glonn Zinneberg), sorgte für eine große Überraschung. In ihrem ersten Sprint Rennen ließ sie nur zwei Scheiben stehen (2 / 0) und wusste auch auf der Laufstrecke zu überzeugen. Mit einer sehr guten Zeit von 17:04,7 Minuten durfte sie sich über den zweiten Platz mehr als freuen. Sie lag damit nur um 21,1 Sekunden hinter Katharina Neudorfer (Renholding).

Einen Lauf hat Hohenlindens Kilian Mitterer. In der Jugendklasse (4 Km und 2x Schießen) blieb er als einziger seiner Klasse am Schießstand fehlerfrei. Mit einem satten Vorsprung von 01:12,8 Minuten auf Christoph Larasser (Eschbaum) kam er als erster ins Ziel und durfte sich als Oberbayerischer Meister feiern lassen.

Erstmals in dieser Saison ging auch Julia Hartl (FSG Glonn Zinneberg) an den Start. Sie konnte sich auf Anhieb in einer starken Damenklasse 1 (4 Km und 2x Schießen) behaupten. Sie zeigte eine überragende Laufleistung. Am Schießstand traf sie 8-mal ins Schwarze. Eine Scheibe wackelte-fiel aber nicht. Mit einer Gesamtzeit von 19:26,8 kam sie ins Ziel. Damit lag sie nur 14,4 Sekunden hinter Siegerin Kristina Haslinger (Renholding) und durfte sich dafür die Silbermedaille umhängen.

Für den nächsten Coup des Landkreis Quartett sorgte Florian Mattheis (Ottersberg). Wie Julia zeigte er eine überragende Laufleistung und ließ auch nur 2 Scheiben stehen. Mit satten 53,4 Sekunden Vorsprung kam er vor Maxi Schatz (Niedergeislbach) ins Ziel. Mit einer Gesamtzeit von 15:55,5 Minuten holte er sich die Goldmedaille in der Herrenklasse 1 ab.