Close

22. Januar 2018

Neufarn Parsdorf lässt in der LP Bayernliga Federn

SG Holzolling überholt die Edelweißschützen nach zwei Niederlagen

 

Landkreis – Einen nicht ganz geplanten Verlauf nahm die fünfte Bayernliga Doppelrunde für die Parsdorfer Luftpistolenschützen. Das Aushängeschild des Gaues Ebersberg verlor beide Wettkämpfe gegen eigentlich machbare Gegner.

Im Vormittagsduell stand der Tabellenvorletzte Edelweiß Tading auf dem Programm. Die bisher nur mit zwei Siegen gesegneten Schützen aus dem kleinen Forsterner Ortsteil gewannen überraschend klar und gleich in allen fünf Duellen gegen Neufarn Parsdorf. Anton Kobler (350), Gerhard Hebler (355), Bernd Obkirchner (361), Thomas Pfaff (346) und Alexander Bechtold (357) gaben ihre Duelle unisono an den Gegner ab, der beim 1769 zu 1811 mit fast 20 Ringen über Schnitt jedoch auch außergewöhnlich gut zielte. Noch hatte der dritte Tabellenplatz der Parsdorfer Bestand, wenn auch Holzolling nach einem 3:2 über die, auf drei Positionen mit Ersatzschützen besetzten, Pörnbacher (1766 zu 1647) nach Siegpunkten aufschließen konnte. Der Tabellenführer Wildbach Landshut gewann gegen den Letzten, FSG Landau, mit 4:1 Duellen (1819 zu 1802) und die VSG Dingolfing behauptete sich mit 3:2 nur knapp gegen die FSG Bad Tölz (1827 zu 1800).

Neuer Start am Nachmittag, jetzt wurde es ernst: Der nun punktgleiche Tabellennachbar aus Holzolling stand auf dem Programm. Nach Einzelresultaten von Anton Kobler (359), Gerhard Hebler (366), Bernd Obkirchner (351), Thomas Pfaff (361) und Alexander Bechtold (353) verbesserte sich Edelweiß auf immerhin 1790 Ringe, trotzdem war nur ein einziger Duellsieg möglich. Die Gäste entschieden (u. A. durch einem Erfolg im Stechen auf Position fünf) insgesamt vier Duelle und somit trotz niedrigerer Gesamtringzahl (1787) den Wettkampf für sich. Edelweiß Tading wiederholte die gute Vorstellung vom Vormittag bei einem weiteren 5:0, Gegner Pörnbach blieb ersatzgeschwächt (1812 zu 1643) erneut weit hinter den gewohnten Leistungen. Die FSG Bad Tölz verbesserte sich nach einem 4:1 über die KpFSG Landau (1812 zu 1767). Im direkten Duell der beiden Topmannschaften bescherte die VSG Dingolfing dem Spitzenreiter aus Landshut eine erste und nach Duellsiegen klare 4:1 Niederlage (1835 zu 1821).

Die Tabelle:

  1. Wildbach Landshut          18:2       36:14 Duelle       1835,40
  2. VSG Dingolfing                 16:4       35:15                   1815,90
  3. SG Holzolling                    12:8       24:26                   1787,90
  4. Neufarn Parsdorf             10:10     22:28                   1799,50
  5. Edelweiß Tading              8:12     26:24                   1796,30
  6. KpFSG Bad Tölz                8:12     21:29                   1789,80
  7. Freischütz Pörnbach        6:14     22:28                   1759,40
  8. KpFSG Landau                   2:18     14:36                   1776,20