Close

9. November 2015

Neufarn Parsdorf in der LP Bayernliga immer noch sieglos

Nach vier Runden trägt Edelweiß die rote Laterne

Landkreis – In der Luftpistolen Bayernliga wurden am 8. November die Wettkämpfe drei und vier ausgetragen. Dabei hätte es für die frisch aufgestiegenen Edelweißschützen aus Parsdorf bereits im ersten Vergleich beinahe zum Saisonsieg Nummer eins gereicht: Anton Kobler stellte mit 370 Ringen den Vorsprung her, Thomas Pfaff hatte dann aber keine Chance gegen seinen Kontrahenten Rainer Kahn (373). Nach Bernd Obkirchners 348 Ringen ging der Gegner in Führung. Walter Kiffe (361) auf Position fünf holte einen klaren Punkt für Parsdorf, entschieden wurde die Partie durch das schwache Abschneiden beider Teilnehmer in der vierten Paarung: Johann Felbermaier von Lampertshofen kam auf gerade einmal 336 Ringe die Manfred Pfaff mit 334 Zählern noch unterbot. 3:2 Niederlage, trotzdem zwischenzeitliche Verbesserung von Tabellenplatz acht auf 6. Dann der zweite Vergleich gegen die als Titelfavorit zählende VSG Dingolfing: Klare Sache für die Niederbayern, 5:0 Sieg obwohl es für Parsdorf nun viel besser lief als in Wettkampf eins: Anton Kobler (373), Thomas Pfaff (352), Bernd Obkirchner (362), Manfred Pfaff (342) und Walter Kiffe (354) addierten 1783 Ringe, zwanzig mehr als im ersten Vergleich des Tages.

 

Die Bayernligatabelle:

  1. Adlerschützen Unteriglbach Ndb.    18:2 Duellpunkte            8:0 Mannschaftspunkte
  2. SV Hubertus Rettenbach       Obb.    17:3                                    8:0
  3. VSG Dingolfing                        Ndb.    17:3                                    8:0
  4. SG Holzolling                           Obb.    10:10                                 4:4
  5. Enzian Lampertshofen           Obb.     9:11                                   4:4
  6. Hubertia Moosham                 Obb.     4:16                                  2:6
  7. FSG Osterhofen                       Ndb.     3:17                                   0:8
  8. Edelweiß Neufarn Parsdorf   Obb.     2:18                                  0:8