Close

1. Oktober 2016

Mit der Luftpistole auch außerhalb des Gau Ebersberg aktiv:

Edelweiß Neufarn Parsdorf tritt wieder in der Bayernliga an

 

 

 

Landkreis – Die SG Edelweiß Neufarn Parsdorf hat es schon zweimal geschafft, die FSG Glonn Zinneberg immerhin einmal: Den Aufstieg in die Luftpistolen Bayernliga! Nach jeweils einer Saison war bisher Schluss, Parsdorf hat das im zweiten Anlauf nun aber geändert. Erstmals gelang einer LP Gaumannschaft der Klassenerhalt in der Bayernliga.

Auch in der kommenden Saison werden die Edelweißschützen dort die Fahnen des Schützengau Ebersberg hochhalten: Ein knapper Klassenerhalt hat in der Vorsaison für einen Verbleib der Edelweißschützen gesorgt. Am Schluss waren 8:20 Punkte für den sicheren sechsten Tabellenplatz ausreichend, Enzian Lampertshofen (Obb.) und die FSG Osterhofen (Ndb.) mussten sich in die Oberbayernliga verabschieden.

Eine Klasse tiefer waren in der vergangenen Saison die Mannschaften von Glonn 1 und auch die gerade aufgestiegene Glonn Zinneberger Reserve in der Oberbayernliga aktiv. Aber eben nur bis nach einer recht vielversprechenden Vorrunde der Leitung des Schützenbezirks Oberbayern ein Fehler in der eigenen Ausschreibung auffiel: Die gerade aufgerückte FSG Reserve hätte gar nicht in der Oberbayernliga starten dürfen, solange zeitgleich auch die eigene Erste in dieser Gruppe startet… Dabei war auch die Zweite der Glonner in Oberbayern richtig gut unterwegs, am Ende war der dritte Tabellenrang knapp hinter der eigenen Ersten realisiert worden. Trotzdem ist nun der Zwangsabstieg unabdingbar.

In der neuen Saison startet Glonn 1 also wieder in der Oberbayernliga, während die Zweite eine Klasse tiefer in der Bezirksliga aktiv sein wird. Das wiederum wird richtig spannend: Erstmals werden rekordverdächtige vier Mannschaften aus dem Gau Ebersberg mit der Luftpistole in der Bezirksliga antreten, das ist in ganz Bayern nirgendwo der Fall: Neben Glonn 2 wird auch die ZSG Forstinning, die SG Edelweiß Kirchseeon und ganz frisch und mit einem hervorragendem Schnitt von 1455 Ringen aufgestiegen, auch Hubertus Poing um Punkte und Ringe antreten.