Close

14. Juni 2016

Landkreissportfest 2016 LG Schüler und Jugend

Gleich zwei Vereine veranstalteten im Rahmen des Landkreissportfestes 2016 die Schützenwettbewerbe in den Jugendklassen. Neben den Seeschützen Gsprait die die Luftpistolen (alle Klassen) und die Luftgewehr Juniorenklasse austrug war die FSG Ebersberg der zweite Gastgeber. Den Anfang machten die Schüler (Jahrgang 2002 und jünger). Gleich drei Durchgänge mussten aufgrund der hohen Anzahl von 30 Nachwuchstalenten durchgeführt werden um die besten Acht für das anschließende Finale zu ermitteln. Mit Serien von 90,93 Ringen setzte sich vor dem Finale Mareike Dieckmann (Hohenlinden) an die Spitze, dicht gefolgt von Glonns Lisa Eder (87,94) und Ingelsbergs Patrizia Frantz (91,88). Somit die identische Ausgangsposition wie im Finale der Gaumeisterschaft. Damals hatte Lisa Eder letztendlich die Nase vorne. Die drei Freundinnen lieferten sich ein höchstspannendes Finale. Mit ganz starken 98,5 Ringen setzte sich diesmal Patrizia mit Gesamt 277,5 Ringen durch. Nur um 0,2 Ringe dahinter wurde Mareike mit einer Finalserie von 94,3 Ringen zweite. Bronze ging an Lisa mit einer Finalserie von 92,0 und Gesamt 273,0 Ringen. Eine gute Leistung lieferte auch der vierte Thomas Gruber (Berganger) mit 171 / 92,3 = 263,3 ab. Fünfte wurde Vereinskollegin Sophie Huber mit 167 /87,7 = 254,7, knapp vor Johanna Wolinski (Grafing 163 /89,8 = 252,8). Bemerkenswert war die Leistung von der erst 10-jährigen Maria Glaser (Ingelsberg). Mit guten 150 Ringen kam sie als Achte durch die Hintertür ins Finale. Angus Förster wäre mit 171 Ringen zwar qualifiziert gewesen, konnte aber nicht antreten. Maria lieferte ein enorm nervenstarkes Finale ab, schoss hervorragende 94,2 Ringen (Gesamt 244,2) und zog so noch an Magdalena Mattheis (Ottersberg) vorbei.
Die Mannschaftwertung der Schülerklasse ging mit 466 Ringen an Berganger in der Besetzung Thomas Gruber 171 Ringe, Sophie Huber 167 und Kathi Huber 128. Silber holte sich Ingolt Ingelsberg mit 432 Ringen (Patrizia Frantz 179, Maria Glaser 150, Rainer Wortmann 103. Bronze umhängen durften sich Grafings Schüler durch 395 Ringe (Christian Reimer 102, Jana Schwarzkopf 130, Johanna Wolinski 163.
Nachdem die Schüler im Finale für so manche „Schweißperlen“ bei den Trainern und Zuschauern gesorgt hatten, machte die Jugend es sogar noch spannender. Mit je 378 Ringen zogen Iris Buchmayer (Edelweiß Kirchseeon – 95,96,92,95 Ringe), Sisilija Vulic (Glonn 94,99,92,93) ins Finale. Jägerin war Lisa Kiefer (Ottersberg) 377 (96,91,95,95) Ringe. Monika Prosser musste mit 372 Ringen auf Ausrutscher spekulieren. Nach fünf Finalschüssen baute Iris ihren Vorsprung auf 3,2 Ringen auf Sisilija und 4,2 Ringen auf Lisa aus. Aber dann legte die zwei Verfolgerinnen richtig los. Erst mit dem letzten Schuss rettete sich Iris trotz guter 97,6 Ringe mit gerade einmal 0,1 Ringen und 475,6 Gesamt nach 50 Schuss vor Sisilija 475,5 ins Ziel. Als dritte hatte Lisa mit 97,8 Ringen die beste Finalserie lag aber mit 474.8 hauchdünn um 0,7 Ringen dahinter. Vierte wurde Monika die auch starke 96,7 Ringe schoss (Gesamt 468,7). Bereits abgeschlagen auf dem fünften Platz war Alexander Marzell (Oberpframmern) mit 350 und 84,5 Ringen = 434,5. Hansi Niedermaier (Oberpframmern) wurde mit 426,8 sechster. Jacob König (Glonn) 423,5 und Dalibor Vulic (Glonn) 412,1 folgten auf den Plätzen.
Die Mannschaftswertung der Jugendklasse gewann Glonn in der Besetzung Dalibor Vulic 330, Jacob König 334 und Sisilija Vulic 378 mit 1042 Ringen vor Oberframmern 994 Ringe (Nico Faryhs 307, Alexander Marzell 350, Hansi Niedermaier 337. Das Jugendteam von Hubertus Eglharting holte sich mit 965 Ringen Bronze (Tobias Schweiger 291, Maximilian Graßl 302, Monika Prosser 372).

Jugend Mannschaft Schüler Mannschaft

DIGITAL CAMERA

DIGITAL CAMERA

Jugend Finale Jugend Siegerehrung