Close

18. Dezember 2019

Ingelsberg bleibt Spitzenreiter Rosenheim auf den Fersen

Bezirksligaaufsteiger mischt weiter vorne mit

Landkreis – Nicht wie vielleicht zu erwarten der Oberbayernligaabsteiger Edelweiß Kirchseeon sondern der Neuling in der Luftpistolen Bezirksliga Süd/Ost mischt zum Vorrundenende ganz vorne mit: Die Ingoltschützen stehen punktgleicht mit dem Spitzenreiter Almenrausch Rosenheim ganz oben im Tableau.
Zuletzt hatten die Ingelsberger Pistolenasse eine machbare Aufgabe: Das Tabellenschlusslicht Glonn 2 war zu Gast und da die Ingolttruppe daheim bisher stets für sehr gute Resultate zu haben war, wurde es wie erwartet auch am vergangenen Freitag eine klare Sache. Alexander Glaser schoss erneut in einer anderen Welt, seine 382 Ringe blieben unerreicht. Doris Armster (351), Ludwig Kohl (350) und Wolfgang Glaser (348) machten zusammen 1431 Ringe klar, die FSG ging mit 1380 Zählern in die Endabrechnung. Im Einzel erreichten Matthias Zettl 364, Andi Riedhofer 347, Beate Miethaner 339 und Rudi Kagermeier 330 Ringe.
Edelweiß Kirchseeon hatte bereits zwei Tage zuvor den Spitzenreiter zu Gast. Nach geschlossenen Einzelleistungen von Gerda Lentner (354), Christoph Wacker (357), Peter Frey (358) und Michael Winter (356) blieben die Gastgeber mit 1425 Ringen etwas unter ihrem bisherigen Saisonschnitt. Die Gäste machten es geringfügig besser und schlossen mit 1437 Ringen ab.
In einer weiteren Begegnung überraschte Bad Tölz 2 mit sehr guten 1446 Ringen, hier war Rott am Inn (1408) nicht konkurrenzfähig.

Die Tabelle nach der Vorrunde:

1. SG Almenrausch Rosenheim           8:2           1440,00
2. Ingoltschützen Ingelsberg               8:2           1429,20
3. Edelweiß Kirchseeon                        6:4           1431,20
4. FSG Bad Tölz II                                 6:4           1424,80
5. SG 1881 Rott am Inn                        2:8           1412,00
6. FSG Glonn Zinneberg II                 0:10          1378,00