Close

14. Oktober 2014

Gspraiter Seeschützen übernehmen die Gauoberliga Spitze

 

Hubertus Poing überzeugt in Lorenzenberg

Landkreis- Die Luftpistolen Gauoberliga hat einen neuen Tabellenführer: Die Gspraiter Seeschützen gewannen auf eigner Anlage gegen die Adler aus Kirchseeon, das 1423 zu 1414 war bereits der zweite Sieg des Schillinger Quartetts. Richtig gut in Schuss präsentierte sich in der zweiten Wettkampfrunde erneut der Aufsteiger aus Poing: Mit 1410 zu 1446 bezwang das mit Claudia Plumbaum (373) hervorragend besetzte Hubertus Team die gastgebenden Dianaschützen deutlich. Den ersten Saisonsieg meldete die SG Grafing, die Mannschaft um Nils Bergfeld (366) gewann mit 1413 zu 1419 Ringen beim alten Spitzenreiter Edelweiß Kirchseeon.

Ingelsberg 1 verteidigte gegen Ottersberg (1384 zu 1403) den Spitzenplatz der Gauliga 1. Besser war diesmal jedoch Neufarn Parsdorf 2: Obwohl Markt Schwaben mit Christian Anderl (364) den besten Einzelschützen in den eigenen Reihen hatte, gingen die Punkte beim 1386 zu 1419 an die Gäste. Die Partie Sebastiani Ebersberg / SG Tulling 1 wird zeitnah nachgeholt.

Egmating hat den Spitzenplatz der Gauliga 2 schon wieder räumen müssen: Die Glonner Dritte hatte einen optimalen Tag erwischt und gegen die Frohsinnschützen mit 1408 zu 1360 Ringen gewonnen. Dem FSG Schützen Johann Staudenhechtl gelangen dabei sehr gute 361 Ringe. Schützenheil Steinhöring konnte die Gruppenführung nach einem 1374 zu 1412 bei den Elkofener Burgschützen übernehmen. Josef Barthuber war hier für saubere 370 Ringe verantwortlich. Königseiche Moosach verlor auch den zweiten Wettkampf, während der 1392 zu 1369 Niederlage bei Parsdorf 3 wurde die auf Hochzeitsreise befindliche Moosacherin Eva Monning erneut schmerzlich vermisst.

Edelweiß Zorneding ist das einzige noch ungeschlagene Team der A-Klasse 1: Beim Nachbarn in Eglharting überzeugte Zorneding mit 1346 zu 1401 Ringen. Anzing hatte diesmal mehr Glück, die u.a. mit Ingo Schweinsberg (367) besetzte Höger Truppe bezwang Poing 2 mit 1358 zu 1378. Edelweiß Kirchseeon 2 gelang derweil noch kein Sieg, bei Ingelsberg 2 unterlagen die Gäste mit 1359 zu 1335 Zählern.

Keine Veränderungen zeigt das Tabellenbild der A-Klasse 2: Gspraits Reserve verteidigte mit einem 1349 zu 1386 Auswärtssieg bei Grafing 2 die Spitze, Berganger liegt weiter in Lauerstellung. Die Rohrsdorfer bezwangen zeitglich Bruckhof mit 1357 zu 1371 Ringen. Auch in der A-2 wird das Resultat der Tullinger Partie (gegen Oberelkofen) nachgereicht. Bester Einzelschütze der zweiten Runde war Gspraits Rainer Otto (363).

Stabil über 1300 Ringe, diese Beschreibung passt auf den B-1 Spitzenreiter SG Otterberg 2. Beim 1187 zu 1305 Erfolg war Ingelsberg 3 diesmal eine „gmahte Wiesn“ für die Gäste. Noch etwas besser präsentierte sich in Runde 2 die Truppe um Winfried Lux (349): Hohenlinden konnte sich gegen Eglharting 3 mit 1325 zu 1137 Ringen durchsetzen.

Die B-Klasse 2 hatte wegen der geringeren Mannschafsbelegung diesmal frei.