Close

1. Februar 2022

Gsprait besiegt SG Holzolling und atmet tief durch

Bei Kirchseeon reicht auch ein Topwert gegen Bad Tölz nicht aus

Landkreis – Die wahrscheinlich bisher stärkste Wettkampfrunde wurde zuletzt in der Bezirksliga Süd/Ost 2 der Luftpistolenschützen absolviert: Mit überdurchschnittlichen 1453 Ringen bezwang der Spitzenreiter Almenrausch Rosenheim sehr zur Freude der beiden Gauteams aus Gsprait und Kirchseeon das ebenfalls gut aufgelegte Schlusslicht aus Waldram (1427).

Auch Edelweiß Kirchseeon freute sich über eine deutliche Steigerung zum bisherigen Schnitt: In der Besetzung Gerda Lentner (359), Peter Frey (362), Christoph Wacker (354) und Andriy Kryshtopin (356) gelangen den Waldbahnern ansehnliche 1431 Ringe gegen die Reserve der FSG Bad Tölz. Leider erwischten auch die Isarstädter einen „Sahnetag“ und gewannen die Partie mit 1439 Ringen. Geklappt hat es zumindest für die Seeschützen: Die Aufsteiger aus Gsprait knackten überraschend die zweitplatzierte SG Holzolling mit dem Minimalvorsprung von einem Ring (1427 zu 1426). Damit ist für Florian Müller (357), Klaus Schillinger (366), Andreas Fleischer (346) und Konstantions Koniaris (358) der Erhalt der Klasse bereits zwei Runden vor Saisonende in greifbare Nähe gerückt.

Die Tabelle nach 8 Runden:

  1. SG Almenrausch Rosenheim               16:0       1448,63
  2. SG 1897 Holzolling                                  8:8       1436,00
  3. Seeschützen Gsprait                                8:8       1414,13
  4. Kgl. priv. FSG Bad Tölz II                      6:10     1421,75
  5. SG Edelweiß Kirchseeon                        6:10     1418,75
  6. Stoarösl Waldram                                    4:12     1414,50