Close

22. Oktober 2017

Großer Erfolg für die Gau Jugend im Finale Andreas Mertl Pokal

Erstmals nahm unser Luftgewehr-Dreistellungs-Kader in diesem Jahr am Andreas-Mertl-Pokal teil. In der Vorrunde zog das junge Team um die Trainer Tobias Hartl und Iris Buchmayer mit einem Sieg gegen Schrobenhausen ins Finale ein. Dieses fand heute auf der Olympia-Schießanlage in Hochbrück statt. Neben Ebersberg schafften es noch drei weitere Gau-Teams ins Finale: Landsberg, Werdenfels und die starke Gaujugend aus Erding, die in der Vorrunde den Dauersieger Ingolstadt besiegen konnten. Leider musste unser Team wegen der zeitgleich stattfindenden Oberbayernliga auf Anna Fürfanger in der Juniorenklasse sowie auf Trainerin Iris Buchmayer verzichten.

In der Schülerklasse setzte Tobias auf Josef Kaltner (Glonn) und Mareike Dieckmann (Hohenlinden). Josef startete mit 94 Ringen kniend in den Wettkampf. Liegend folgten starke 98 Ringe. Mit 89 Ringen stehend kam er auf 281 Zähler. Mareike (97 kniend, 96 liegend, 90 stehend) kam insgesamt auf 283 Ringe und schaffte es so in die Teamwertung. In der Einzelwertung belegten sie die Plätze 4 und 5.

Die beiden Ottersbergerinnen Lisa Kiefer und Magdalena Matheis starteten in der Jugendklasse für unseren Gau. Mit 188 kniend, sehr starken 198 liegend und 176 Ringen stehend belegte Magdalena Platz 6 in der Einzelwertung. Ihre Vereinskollegin Lisa belegte mit sehr guten 587 Ringen (194 kniend, 198 liegend, 195 stehend) den 1. Platz in der Jugendwertung und trug ein starkes Ergebnis zur Teamwertung bei.

Angus Förster (Markt Schwaben) und Lisa Eder (Glonn) starteten in der Juniorenklasse. Angus hatte im Kniend- und Stehendanschlag etwas zu kämpfen. Insgesamt kam er auf 549 Ringe und belegte damit den 8. Platz. Lisa erzielte 193 Ringe kniend, 194 Ringe liegend und 189 Ringe stehend. Eigentlich noch Schülerin, belegte sie damit in der Juniorenwertung einen tollen 3. Platz.

In der Gesamtwertung wurde es zum Schluss ziemlich eng. Den 4. Platz belegte Werdenfels mit 1419 Ringen. Ebersberg und Landsberg hatten beide exakt 1446 Ringe. Zur Entscheidung um die Platzierung ging es um die Ringzahlen im Stehendschießen. Hier hatten wir 4 Ringe Vorsprung und somit konnten wir den 2. Platz vor dem Gau Landsberg belegen. Nur 4 Ringe mehr auf dem Konto hatte der Gau Erding und sicherte sich somit den Andreas-Mertl-Pokal für dieses Jahr.

Ein Dank geht an den Bezirk Oberbayern für die Organisation und die beteiligten Gaue für den fairen Wettkampf.

Bericht Tobias Hartl