Close

5. Februar 2014

Grafinger LG Schützen profitieren von Parsdorfer Erfolg

Egmating vergibt im Titelkampf wertvolle Punkte

Landkreis – Der Erste gegen den Vorletzten, eine Überraschung blieb zum Rückrundenstart der Luftgewehrschützen zumindest in der Gauoberliga diesmal aus. Grafing 1 hatte sich Glonn 3 eingeladen, das Juniorenteam der FSG unterlag dem erfahrenen Quartett um Marion (390) und Stefanie Wolinski (387) mit deutlichen 1532 zu 1497 Ringen. Der bisherige Schnitt sprach in der Begegnung ZSG Forstinning / Edelweiß Kirchseeon für die Gäste und genau so ging es auch aus: Michael Winter (388) manövrierte seine Truppe im Landkreisnorden zum 1488 zu 1509 Erfolg. Spannung lag in der Begegnung Edelweiß Neufarn Parsdorf / Frohsinn Egmating. Ein Egmatinger Sieg hätte die verbleibenden Titelchancen der Parsdorfer minimiert. Mit einem Heimsieg würden die Edelweißschützen zwar dran bleiben, damit aber auch Grafing einen dicken Punktevorsprung bescheren. Über dem Parsdorfer Feuerwehrhaus ging es hoch her: Bernd Obkirchner wuchs über sich hinaus und lieferte blitzsaubere 387 Ringe ab. Ein chinesischer Glückskeks hatte hier wohl Mitschuld, wie Insider berichteten. Gerhard Hebler (Edelweiß – 386) sowie Michael Gehrmann (382) und Michele Kant (383) bei den Gästen sorgten für ein sehr gutes Resultat das letztlich mit 1530 zu 1521 Ringen für die Gastgeber gewertet wurde.