Close

13. Oktober 2020

Grafing und Ottersberg mit Startschwierigkeiten

Luftgewehr Bezirksoberligisten gehen mit Niederlagen in die neue Saison

Landkreis – Der Neustart in die aktuelle Luftgewehr Bezirksoberligasaison brachte für die SG 1809 Grafing gleich zwei Änderungen mit sich: Es geht nun nicht mehr, wie früher üblich, um Siegpunkte aus Duellen, ab sofort werden wie in den unteren Klassen praktiziert, ausschließlich die Ringe addiert und so ein Gewinner ermittelt. Die zweite Neuigkeit kommt aus dem Landkreisnorden und heißt SG Ottersberg: Der Bezirksligameister 2019/20 stieg zu den Bärenstädtern in die BOL auf.

Die SG Grafing hatte zunächst einen Heimwettkampf auf dem Programm und musste sich mit der Gebirgsschützenkompanie Reichersbeuern messen. Das reine Damenquartett aus der Nähe von Bad Tölz präsentierte sich in bester Schusslaune und war für 1545 Ringe gut. Das war dann doch zu viel für Marion Wolinski (380), Stefanie Weißpfennig (388), Fabian Huber (374) und Johanna Wolinski (370). Die 1512 Grafinger Ringe wurden in Runde eins nur vom Aufsteiger Ottersberg unterboten, zu Gast bei Enzian Höhenrain (Landkreis Starnberg) gab es eine herbe 1540 zu 1509 Auftaktniederlage für die „Neuen“. Franzi Straßer (386), Lisa Kiefer (383), Magdalena Matheis (381) und Sabrina Lippai (359) können aber mehr und werden das im weiteren Verlauf der Runde sicher noch unter Beweis stellen. In Begegnung drei hatte Alpenblick Beyharting die Reserve von Enzian Höhenrain zu Gast, beim 1532 zu 1520 blieben die Punkte im Landkreis Rosenheim.

Die Tabelle:

  1. Schü.Komp. Reichersbeuern            2:0         1545,00
  2. Enzian Höhenrain                              2:0         1540,00
  3. Alpenblick Beyharting                      2:0         1532,00
  4. Enzian Höhenrain II                         0:2         1520,00
  5. SG 1809 Grafing                                0:2         1512,00
  6. SG Otterberg                                      0:2         1509,00