Close

12. März 2018

Glonner Luftgewehr Team gelingt der Durchstieg

Feuerschützen steigen in die Bezirksoberliga auf

 

Landkreis – Sie waren auf die Schützenhilfe des Tabellenvierten angewiesen und mussten das Team mit dem besten Ringschnitt der Bezirksliga zeitgleich erst einmal selbst schlagen. Nur so wäre es für die FSG Glonn Zinneberg theoretisch noch möglich gewesen, den Titel in der LG Bezirksliga einzufahren. Da überraschend gleich beides eintraf, steht für die Glonner Luftgewehrmannschaft nun der Aufstieg in die Bezirksoberliga auf dem Programm!

Dabei begann die Saison mit einem Paukenschlag: Die eigentliche Erste musste nach dem Abgang von gleich drei Leistungsträgern aus den Wettkämpfen der Oberbayernliga abgemeldet werden, die eigene Zweite, gerade aus dem Gau Ebersberg in die Bezirksliga aufgestiegen, wurde zur ersten Mannschaft. Personal wurde auch aus der Dritten geholt um so ein schlagkräftiges Team zusammenzubauen. Acht Siege, eine Niederlage und ein Unentschieden führten die Feuerschützen letztlich zum Titelgewinn in der Bezirksliga Süd/Ost.

 

In der zehnten Runde stand für die FSG noch ein harter Brocken auf dem Programm: Die Martinsschützen aus Högling hatten mit etwas mehr als 1514 Ringen bis dahin den höchsten Schnitt der Liga, der Tabellendritte war im letzten Wettkampf der Saison daheim auch für 1512 Zähler gut. Die Gäste aus Glonn waren topmotiviert, nach feinen Einzelleistungen von Matthias Zettl (384), Tobi Hartl (384), Florian Zettl (380) und Kathi Kraus (382) standen letztlich hervorragende 1530 Ringe auf dem Ergebnisbogen. Damit waren die FSG´ler nicht nur Sieger sondern auch neuer Meister: Bereits zwei Tage zuvor unterlag der Tabellenführer Edelweiß Söchtenau 2 nach einer desolaten Leistung (1489 zu 1504 Ringe) der Reserve der Gebirgsschützenkompanie Reichersbeuern. Der Tabellenvierte aus dem Tölzer Land, der den Glonnern nur eine Runde zuvor ein Unentschieden abgerungen hatte, wurde so zum Stolperstein für die Edelweißschützen vom Simssee, die die Meisterschaft schon vor Augen hatten. Waldeslust Lappach hatte in Runde 10 mit der als Absteiger schon lange Zeit feststehenden und die ganze Saison über ersatzgeschwächten SG Amerang (1499 zu 1409) keine Mühe.

Die Abschlusstabelle der Luftgewehr Bezirksliga Süd/Ost:

  1. FSG Glonn Zinneberg                      17:3       1515,40
  2. SG Edelweiß Söchtenau II             16:4       1505,90
  3. Martinsschützen Högling              12:8       1514,00
  4. GSK Reichersbeuern II                   9:11     1502,90
  5. Waldeslust Lappach                       6:14     1496,00
  6. SG Amerang                                     0:20     1348,10