Close

30. Januar 2018

Glonner Führung in der Luftgewehr Bezirksliga wackelt

Edelweiß Söchtenau 2 bezwingt Verfolger Högling

 

Landkreis – Mit 1509 zu 1494 Ringen ging die Glonner Erste bei Waldeslust Lappach in der siebten Runde der Luftgewehr Bezirksligawettkämpfe als Sieger vom Stand. Eigentlich ein Grund zur Freude denn damit verteidigten die Feuerschützen aus dem Gau Ebersberg auch die Tabellenspitze im Bezirk.

Sorgen macht der FSG die derzeit hohe Leistung der beiden Verfolger, die diesmal im direkten Vergleich aufeinandertrafen: Edelweiß Söchtenau 2 gelang ein 1520 zu 1510 über die Martinsschützen aus Högling, die mit nun vier Punkten Rückstand auf die Spitze wohl nicht mehr viel mit der Meisterschaft zu tun haben werden. Die Glonner Einzelleistungen gegen Lappach waren durchwegs ordentlich: Tobi Hartl freute sich über 381 Ringe, Matthias Zettl lieferte blitzsaubere 386 Ringe ab. Bei Florian Zettl waren es sehr gute 376 Zähler und Kathi Kraus komplettierte das Mannschaftsresultat mit ihren 366 Ringen. In einer weiteren Begegnung setzte sich die Reserve der Gebirgsschützenkompanie Reichersbeuern mit 1373 zu 1507 Ringen in Amerang durch. Die unterlegene SG, die schon vor dem Saisonstart gleich zwei Stammschützen verlor, hat damit nur noch sehr theoretische Chancen auf den Klassenerhalt.

Die Tabelle der LG Bezirksliga Süd/Ost:

  1. FSG Glonn Zinneberg                      12:2       1511,71
  2. Edelweiß Söchtenau II                   12:2       1504,00
  3. Martinsschützen Högling              8:6       1512,14
  4. GSK Reichersbeuren II                   6:8       1498,71
  5. Waldeslust Lappach                       4:10     1493,29
  6. SG Amerang                                     0:14     1340,57