Close

12. Februar 2018

Glonn schießt Poing den Weg zur Meisterschaft frei

Feuerschützen bezwingen Lenggries mit 3:2 Duellen

 

Landkreis – Zugegeben, wahrscheinlich hätten es die Hubertusschützen aus Poing auch ohne die Hilfe aus Glonn gepackt. Nach einer vor allem bei den Lenggrieser Luftpistolenschützen überhaupt nicht eingeplanten 2:3 Heimniederlage gegen die FSG Glonn Zinneberg ist Hubertus Poing bereits nach der neunten von zehn Runden nicht mehr einholbar.

Direkt nach dem Aufstieg in die vierthöchste LP Liga in Deutschland ist Poing nun auf dem Weg zur Oberbayernliga Meisterschaft und vielleicht auch bereit zum Sprung in die Bayernliga. In der neunten Runde hatte der Spitzenreiter die SG 1881 Rott am Inn zu Gast und nichts zu verschenken: Alle fünf Duelle blieben im Gau Ebersberg, auch das Ringresultat von 1821 zu 1766 spricht Bände. Ingo Schweinsberg (368), Claudia Plumbaum (366), Markus Fuierer (366), Hannes Reinhardt (368) und Thomas Schönweitz (353) präsentierten erneut ein mannschaftliches Sahnestück mit der Luftpistole. Das hatten auch die Glonner Feuerschützen drauf: Ausgerechnet den letzten noch verbleibenden Verfolger der SG Poing eliminierten die FSG´ler mit einen 3:2 Auswärtssieg obwohl Lenggries insgesamt einen Ring mehr schoss (1801 zu 1800). Martin Eder gelang im ersten Duell ein 368 zu 363 Sieg über Katrin Schwaiger von den Gastgebern. Franz Zehetmaier reichten 360 Ringe um gegen Marc-Andre Böttcher (355) zu bestehen. Als dann auch Klaus Garten im dritten Duell seinen Punkt machte (368 zu 358 über Markus Schwaiger) war der Sack zu, bevor die Isarstädter so richtig in Schwung kamen: Hansjörg Hegele zauberte 376 Ringe gegen Glonns Fred Waschke (359) und auch Andi Riedhofer (345) fand seinen Meister: Josef Schwaier (349) lag nur knapp vor dem FSG Schützen. Waldram bezwang Bad Tölz II mit 4:1 Duellen und verbesserte sich so auf den dritten Tabellenplatz.

In der Schlussrunde tritt Glonn bei Rott am Inn an, hier könnte sich die FSG im Fall eines Sieges sogar noch auf Platz vier verbessern. Poing darf seine Meisterschaft daheim gegen Bad Tölz II feiern und Lenggries geht in Waldram bei Wolfratshausen noch einmal an die Stände. Die Qualifikation zur Bayernliga findet für Poing voraussichtlich Mitte April statt.

Die Tabelle nach neun von zehn Runden:

  1. Hubertus Poing                16:2       36:9 Duelle         1812,33
  2. FSG Lenggries                   14:4       28:17                   1787,22
  3. Stoarösl Waldram           10:8       22:23                   1768,78
  4. SG 1881 Rott am Inn       8:10     21:24                   1776,44
  5. FSG Glonn Zinneberg       6:12     22:23                   1782,33
  6. FSG Bad Tölz 2                  0:18     6:39                    1730,33