Close

20. Februar 2017

Gaumeisterschaft Luftpistole Erwachsenenklassen

 

Auf der elektronischen Anlage der Edelweißschützen Kirchseeon fand neben den Jugendklassen auch die Gaumeisterschaft aller Erwachsenenklassen statt.

Es ging nicht nur darum ein gutes Ergebnis abzuliefern, sondern auch um das Limit zur Qualifikation für die Oberbayerische Meisterschaft.

Zu früher Morgenstunde machten die Senioren den Anfang. Als erste am Schießstand waren die Altersklasse C, B und A der Senioren Auflageschützen dran. Bei der relativ neuen Disziplin gewann die C-Klasse Titelverteidiger Alfred Joch von Edelweiß Neufarn Parsdorf um einen einzigen Ring. Er lag mit 278 Ringen hauchdünn vor Karl Kain (Anzing) der ebenfalls bestens mit der frühen Schießzeit zurechtkam und nur einen Ringe dahinter lag.

Auch in der B-Klasse war der Titel heiß umkämpft. Der Ottersberger Siegfried Günther hatte sein Visier am besten eingestellt und kam mit 269 Ringen vom Schießstand. Damit sicherte er sich relativ knapp vor Hans Hirschmann (Egmating), der 267 Ringe schoss, den ersten Platz. Bronze ging an Franz Janker (Anzing) mit 241 Ringen.

Hervorragende 290 (96,94,97) Ringe holte Georg Heiss (Poing) aus seinem Arbeitsgerät. Damit darf er zurecht ein Jahr den Gaumeistertitel in der Seniorenklasse C Auslage tragen.

Gleich 12 Teilnehmer versuchten in der Seniorenklasse A ihr Bestes. Mit sehr guten 371 Ringen stand nach Abgabe der 40 Wertungsschuss Anton Kober (Neufarn Parsdorf) ganz oben auf dem Trepperl, Glonn Schützenmeister Fred Waschke kam auf 362 Ringe und nahm Silber nach Hause. Platz drei ging an Walter Kiffe (Neufarn Parsdorf) 361 Ringen.

Auch die Damen der Seniorenklasse waren für gute Ergebnisse gut. Kieme und Korn am besten im Einklang hatte Irene Zwiesler-Stengeli (Grafing) mit 351 Ringen. Platz Zwei ging an Heidemarie Joch durch 347 Ringe vor ihrer Neufarn Parsdorfer Vereinskollegin Brigitte Neubert mit 340 Ringen.

Gaumeister der Senioren B. wurde Richard Andrae (Anzing) mit 351 Ringen. Schon mit einigem Anstand auf Platz Zwei lag Martin Fochler (Neufarn Parsdorf) mit 335 Ringen und Glonns Paul Huber schaffte als Dritter die Punktlandung auf 333 Ringe.

Gewohnt stark präsentierte sich in der Damen Altersklasse Gerda Lentner (Edelweiß Kirchseeon/Forstschützen) An ihren 363 Ringen scheiterte die Konkurrenz. Zweite mit 346 Ringen wurde Sabina Kipfelsberger (Tulling/Forstschützen), Dritte Bettina Möllmann (Tulling-336 Ringe). Als Team treten  Gerda Lentner, Sabina Kipfelsberger und Christine Wenzig für die Forstschützen an und gewannen mit guten 1057 Ringen den Gaumeistertitel.

Ein sehr starkes Teilnehmerfeld war in der Herren Altersklasse am Start. Bester der Besten war etwas überraschend Christoph Wacker (Edelweiß Kirchseeon) mit 363 Ringen. Silber holte Klaus Schillinger mit 361 Ringen nach Gsprait. Bronze ging mit 359 Ringen an Glonns Martin Eder.

Anton Kobler führte in der Mannschaftswertung Neufarn-Parsdorf (Walter Kiffe und Martin Fochler) zum Mannschafttitel. Mit 1067 Ringen lag das Trio vor Glonn 1 (Martin Eder, Fred Waschle, Andreas Riedhofer 335) die zusammengerechnet auf 1056 Ringe kamen. Den dritten Rang erreichte Seeschützen Gsprait 1047 Ringe noch vor Glonn 2 1001 Ringe.

Das Dripple schaffte Glonns Matthias Zettl. Zuvor war er bereits mit der 5-schüssigen Luftpistole und dem Luftgewehr Bester. Jetzt kam auch der Titel in der Herrenklasse mit der Luftpistole dazu. 371 Ringe waren zuviel für die restlichen 36 Starter. Zweiter wurde Gau Jugendsportleiter Gerhard Hebler mit 367 Ringen. Ringgleich gingen Glonns Florian Zettl und Edelweiß Kirchseeons Peter Frey vom Schießstand. Somit zählte die beste Deckserie-auch hier beide 90 Ringe. Weiter ging es mit der zweiten Deckserie und hier lag Florian mit 95 zu 94 vor Peter und freute sich über Bronze.

Die Mannschaftswertung gewann das erste Team der Forstschützen (Matthias Zettl, Gerhard Hebler, Alexander Glaser 357) mit 1095 Ringen vor dem zweiten Team der Forstschützen (Florian Zettl, Ludwig Kohl 361, Florian Huber 359) Gesamt 1086. Dritter wurde Seeschützen Gsprait mit 1081 Ringen.

Bei den Damen zielte Mandy Fuhrmann (Grafing) mit 360 Ringen am besten in die Mitte. Christiane Prosser (Eglharting) wurde mit 356 Ringen Zweite vor Ingelsbergs Doris Armster die zwar Ringgleich war aber deutlich mit 93-88 die Deckserie abgeben musste.

Somit ist die Gaumeisterschaft des Sportschützengaues Ebersberg bis auf KK Gewehr Disziplinen beendet. Die beiden Gausportleiter Walter Hartl und Sonja Waltl bedanken sich bei ihrem Team und allen Helfern für den reibungslosen Ablauf, sowie den Gastgebern FSG Glonn Zinneberg, Edelweiß Kirchseeon, FSG Markt Schwaben, SG Grafing, ZSG Forstinning, Adler Kirchseeon für die professionelle Unterstützung und die gute Verpflegung aller Teilnehmer.

Alle Ergebnisse sind unter www.gauebe.de zu finden.

dav