Close

22. November 2016

Fünf Pistolenasse aus Lenggries verzweifeln in Glonn

FSG in der Oberbayernliga weiter ungeschlagen

 

Glonn – Schwer einzuschätzen ist derzeit die erste Luftpistolenmannschaft der FSG Glonn Zinneberg: In der dritten Runde trotz eher sparsamen Leistungen noch mit einem glücklichen 5:0 Sieg über den ESV Rosenheim „beschenkt“, machten es die Feuerschützen diesmal genau andersrum: Hervorragende Einzelresultate an denen der ebenfalls sehr gut aufgelegte Gegner aus Lenggries verzweifelte.

So gut waren die Gäste wahrscheinlich noch niemals zuvor: In der Summe 1818 Ringe, ein richtig starkes Resultat, trotzdem konnte kein einziges Duell gegen die Glonner Gastgeber (1825) gewonnen werden! Klaus Garten war diesmal auf Position eins zu finden, seine 370 Ringe schaffte auch Markus Schwaiger von den Gästen exakt. Stechschuss also und der Glonner Routinier behielt die Nerven: Eine 9, der Gegner schoss eine acht. Es sollte nicht bei einem Stechen bleiben! Glonns Teamchef Martin Eder auf der Zwei hatte es mit Katrin Schweiger aus Lenggries zu tun, 366 Ringe hier, „nur“ 365 beim Gegner, 2:0 für Glonn. Florian Zettl musste diesmal in der Ersten einspringen, weil Andi Riedhofer berufsbedingt nicht dabei sein konnte. Wegen seiner bisher geschossenen Leistungen wurde er auf Duellposition drei gesetzt. Mit hervorragenden 368 Ringen konnte er Josef Schwaiger zunächst genau im Griff halten, zweites Stechen, Glonns Zettl eine neun, der Gegner wieder eine acht, für Lenggries war es zum Haare raufen! Franz Zehetmaier in Paarung vier realisierte dann einen 366 zu 362 Sieg über Marc Andre Böttcher und Fred Waschke auf der fünf gelang mit 355 zu 353 Ringen ein weiterer Duellpunkt gegen Hansjörg Hegele. In weiteren Wettkämpfen der vierten Runde unterlag die SG 1881 Rott am Inn der Bad Tölzer Reserve mit 2:3 Duellen (1720 zu 1765). Der ESV Rosenheim gewann mit 3:2 Duellen gegen Eichenlaub Raubling obwohl die Gäste beim 1756 zu 1772 auf mehr Ringe kamen als die siegreichen Gastgeber.

In einer vorgezogenen Partie beendete die FSG Glonn Zinneberg die Vorrunde mit einem 3:2 Sieg über Rott am Inn (1791 zu 1780), Bericht folgt.

Die Tabelle:

  1. FSG Glonn Zinneberg       10:0        21:4 Duelle        1792,00
  2. FSG Bad Tölz II                    6:2        10:10                   1759,00
  3. ESV Rosenheim                    4:4        8:12                     1741,25
  4. Eichenlaub Raubling           2:6        8:12                     1737,50
  5. FSG Lenggries                      2:6         7:13                     1774,50
  6. SG 1881 Rott am Inn           2:8        11:14                    1758,20