Close

6. November 2017

Ergebnis Wander-Eber 2017

Die Gewinnerinnen des Wander-Ebers kommen dieses Jahr aus Ingelsberg.

In diesem Jahr beteiligten sich sehr zur Freude des Gau Damenteams gleich 10 Vereine beim Wettkampf um den Damen Wander Eber. Je Vereins Team traten drei Damen an. Damit praktisch jeder eine Chance auf den Wandereber Pokal hat, zählt nicht nur das Ergebnis, sondern auch das beste erzielte Blattl. Als Beispiel eine der jüngsten Schützinnen: Verena Frantz (Ingelsberg) erzielte 369 Ringe. Auf den Maximalwert von 40 Wertungsschuss und 400 Ringe ergibt sich Differenz von 31 Ringen. Zu dem Wert kam ihr bestes Blattl 31,2 dazu. Ergibt 62,22 Punkte in die Mannschaftswertung. Und damit war sie sogar die „schlechteste“ im Ingolt Ingelsberger Siegerteam. Teamkollegin Silvia Glaser erzielte mit 364 Ringe ein bisschen weniger, hatte aber einen lupenreinen 3,3 Teiler und somit nur 39,26 Punkte. Ein ganz starkes Ergebnis erzielte Jacqueline Gatzemeier mit 390 Ringen und einem 44,1 Teiler. Somit steuerte sie 54,07 Punkte zum Gesamtwert von 155,55 Sieg bei. Platz Zwei ging an Tulling die mit Manuela Hutterer (364 Ringe/63,3 Teiler), Inge Riedl (382/62,6) und Anna Fürfanger (378/34,1) auf 234,02 Punkte kamen. Den besten Punktwert erzielte Jutta Schweinsberg-Rott durch 392 Ringe und einem 9,7 Teiler, macht 17,69 Punkte. Sie führte damit Hubertus Poing mit Karin Zerle (357/66,7) und Claudia Lippai (338/58,0) auf den Bronzerang vor Edelweiß Kirchseeon und dem Titelverteidiger Frohsinn Egmating.
Alle Ergebnisse unter www.gauebe.de

Wandereber 2017.pdf