Close

22. November 2016

Edelweiß Neufarn Parsdorf punktet in der LP Bayernliga

Mit sehr guten 1823 Ringen Pörnbach bezwungen

 

Parsdorf – Edelweiß Siege sind in der Luftpistolen Bayernliga derzeit noch ein eher seltenes Gut. Umso erfreulicher ist das hervorragende Abschneiden über Freischütz Pörnbach in der fünften Runde zu bewerten. Anton Kobler unterlag zwar trotz ansprechender 368 Ringe noch dem überragenden Christian Stengl (379) vom Gegner. Noch knapper war es bei Gerhard Hebler, der auch mit 366 Ringen nicht gegen Monika Pfab (368) punkten konnte, danach folgten aber nur noch Parsdorfer Duellsiege: Alexander Bechthold überraschte auf Position drei gesetzt mit starken 370 Ringen, Thomas Pfaff (364) glänzte ebenso und Bernd Obkirchner gewann Duell fünf mit 359 Ringen. Insgesamt ein hochklassiges 1820 zu 1827, dass den Edelweißschützen Luft im unteren Tabellenbereich brachte.

Am Nachmittag stand dann Hubertia Moosham auf dem Programm. Für Parsdorf punkteten Anton Kobler (375) und Bernd Obkirchner (354) auf den Positionen eins und fünf. Die drei anderen Begegnungen und somit den Wettkampf (1799 zu 1793) entschied trotz einer besseren Gesamtringzahl der Parsdorfer leider der Gegner für sich. Gerhard Hebler (368), Alexander Bechthold (356) und Thomas Pfaff (346) blieb in der sechsten Runde leider das Nachsehen. Durch das Abschneiden der Gegner in den anderen Paarungen konnte sich Edelweiß in der Tabelle jedoch um einen auf den fünften Platz verbessern.

Die Tabelle:

  1. Hubertus Rettenbach      12:0       24:6 Duelle
  2. VSG Dingolfing                 10:2       21:9
  3. Hubertia Moosham          8:4       16:14
  4. Freischütz Pörnbach        4:8       14:16
  5. Neufarn Parsdorf              4:8       13:17
  6. FSG Bad Tölz                     4:8       13:17
  7. SG Holzolling                    4:8       10:20
  8. Stoarösl Waldram            2:10     9:21