Close

26. November 2019

Edelweiß Kirchseeon verteidigt die Tabellenspitze

Luftpistolen Bezirksligist besiegt Glonns Reserve

Landkreis – Von den drei Luftpistolenmannschaften aus dem Gau Ebersberg, die in der Bezirksliga an den Start gehen, trafen in der zweiten Runde erstmal zwei Teams aufeinander: Der Oberbayernliga Absteiger aus Kirchseeon traf auf die Glonner Reserve, die sich in der ersten Runde etwas schwer tat, den Takt der Liga mitzugehen.
Die Edelweißschützen in der Besetzung Gerda Lentner (359), Peter Frey (352), Michael Winter (348) und einem überraschend starken Christoph Wacker (361) legten insgesamt einen niedrigeren Gang ein als zum Rundenauftakt, 19 Ringe weniger reichten beim 1420 zu 1376 immer noch komfortabel. Für die FSG Reserve waren ein gut aufgelegter Matthias Zettl (366), Andi Riedhofer (345), Beate Miethanner (334) und Rudi Kagermeier (331) am Start.
Die aufgestiegenen Ingoltschützen waren bei Bad Tölz II zu Gast, der bisher wahrscheinlich räumlich am weitesten entfernte Gegner der Ingelsberger gab das Heft nicht aus der Hand und gewann mit 1422 zu 1404 Ringen. Dabei büßte Ingolt, vertreten durch Alexander Glaser (350), Doris Armster (351), Ludwig Kohl (350) und Markus Glaser (353), im Vergleich zur Vorwoche bei gleicher Besetzung fast 50 Ringe ein, ein mittlerer Erdrutsch.
In einer weiteren Begegnung zeigte sich Almenrausch Rosenheim überraschend gut erholt, nach schwachem Start mauserten sich die Innstädter zum 1453 zu 1417 über die SG Rott am Inn.

Die Tabelle nach zwei Runden:

1. SG Edelweiß Kirchseeon               4:0      1429,50
2. Königl. Priv. FSG Bad Tölz II      4:0      1421,00
3. Ingoltschützen Ingelsberg            2:2      1428,50
4. SG Almenrausch Rosenheim       2:2      1428,50
5. SG 1881 Rott am Inn                     0:4      1415,50
6. FSG Glonn Zinneberg II               0:4      1375,00