Close

4. November 2014

Edelweiß Kirchseeon nach starkem Wettkampf Tabellenzweiter

Grafing fährt die Herbstmeisterschaft der LP Schützen ein

Landkreis – Die Vorrunde der Luftpistolenwettkämpfe in Gau Ebersberg ist nach fünf Wettkampfrunden abgeschlossen. Grafing punktete zuletzt gegen Diana Lorenzenberg, der 1459 zu 1428 Heimsieg der Bärenstädter lässt die Berger Schützen nun auf einem Abstiegsplatz überwintern. Richtig gut in Schuss war zum Abschluss der Vorrunde auch Edelweiß Kirchseeon: Die Lentner Truppe zwang die Seeschützen in die Knie, mit 1427 zu 1452 gingen die Kirchseeoner in Gsprait als Sieger vom Stand. Hubertus Poing musste zum Vorrundenende auf ihre Leistungsträgerin Claudia Plumbaum verzichten. Hannes Reinhardt gelangen zwar 375 Ringe für Poing, trotzdem fehlte der ein oder andere Zähler beim 1426 zu 1404 Sieg über Kirchseeons Adler.

Ingelsberg hat sich in der Gauliga 1 einem Verfolger entledigt: Im Spitzenduell gewann Ingolt gegen Parsdorfs Zweite mit 1419 zu 1389 Ringen. Markt Schwaben profitierte von der Parsdorfer Niederlage ebenso, das eigene 1412 zu 1390 über Sebastiani Ebersberg macht die FSG nun zum direkten Verfolger des Tabellenführers der jedoch bereits vier Punkte Vorsprung auf dem Konto hat. Tulling entschied das Kellerduo für sich, mit 1396 zu 1360 Ringen wurde Ottersberg auf den Heimweg geschickt. Der Ingelsberger Alex Glaser war mit 370 Ringen erneut bester Einzelschütze der Gauliga 1.

In der parallelen Gauliga 2 bewahrte Schützenheil Steinhöring mit einem 1428 zu 1380 über Frohsinn Egmating die weiße Weste. Fünf Siege in Serie machen das Quartett um Josef Baarthuber (368) zum Titelfavoriten. Parsdorf 3 war zu Gast in Glonn, die dortige Dritte Mannschaft spendierte beim 1380 zu 1399 die Punkte. Königseiche Moosach schaffte im fünften Anlauf den ersten Sieg, die Burgschützen aus Elkofen unterlagen bei Königseiche mit 1394 zu 1371 Ringen.

Ebenfalls ohne Niederlage ging Edelweiß Zorneding in die Halbzeitpause. In der A-Klasse 1 meisterte Zorneding die Aufgabe gegen Poing 2 mit Bravour, das 1402 zu 1309 fiel deutlich aus. Zoran Nedimovic war hierbei für 366 Ringe gut. Noch etwas besser war wieder einmal Höger Anzing, gegen Edelweiß Kirchseeon 2 wurde ein 1408 zu 1347 Sieg gemeldet. Eglharting schnappte sich gegen Ingelsbergs Reserve beide Punkte, hier war ein 1358 zu 1398 vorangegangen.

Von einem weiterern ungeschlagenen Halbzeitmeister wird aus der A-2 berichtet: Berganger Rohrsdorf ist nach einem 1384 zu 1348 Sieg über Gsprait 2 auf direktem Titelkurs. Bereits vier Punkte hinter den Rohrsdorfern liegen Bruckhof (1372 zu 1385 Sieg über Tulling 2) und Gsprait 2. Grafings Reserve unterlag Bernhard Zimmermanns (368) Oberelkofener Adlerhorstschützen mit 1365 zu 1391 Zählern.

Drei punktgleiche Mannschaften führen zur Saisonmitte die B-Klasse 1 an: Otterberg 2 (zuletzt mit Freilos) hat mit 1315 Ringen den aktuell besten Schnitt, Hohenlinden holte nach einem sehr guten 1330 zu 1376 Auswärtssieg über den jetzigen Tabellendritten Zorneding 2 jedoch stark auf (1313 Ringe Schnitt). Lars Dorfmann war mit 358 Ringen am Erfolg beteiligt. Eglharting 3 feierte den ersten Saisonsieg, gegen Ingelsberg 3 klappte es mit 1226 zu 1206 Ringen.

In der B-Klasse 2 konnte sich Egmating 2 als Tabellenführer feiern lassen. Mit 1220 zu 1331 wurden Kirchseeons Reserveadler vergangenen Donnerstag empfindlich gerupft. Noch besser waren diesmal die Schützen der Moosacher Reserve drauf: Mit gut 40 Ringen über Schnitt knackte das Quartett um Albert Kindlein (352) die Eglhartinger Reserve (1364 zu 1276).