Close

24. Oktober 2022

Edelweiß Kirchseeon nach 4:0 Sieg über Beyharting auf Titelkurs

SG 1809 Grafing arbeitet sich in der LG Bezirksoberliga nach vorne

Landkreis – Zur zweiten Wettkampfrunde trafen sich vergangene Woche in der Luftgewehr Bezirksoberliga Süd/Ost alle teilnehmenden Mannschaften. Exakt zwei Drittel davon stammen aus dem Gau Ebersberg.

Auch der neue Spitzenreiter kommt aus heimischen Reihen: Die etwas dubios aus der Oberbayernliga abgestiegen (…wordene) SG Edelweiß Kirchseen veränderte sich im Vergleich zur Auftaktrunde personell und mit Annika Wagner (393) hatten die Waldbahner auf Setzplatz 3 diesmal eine Rakete am Start. Das wussten auch Michael Winter (388), Herbert Winter (385) sowie Anna Fürfanger, die auf Setzplatz 4 noch sehr gute 381 Ringe ablieferte. Mit sowas hatten die gastgebenden Luftgewehrspezialisten der SG Alpenblick Beyharting definitiv nicht gerechnet, als sie trotz starker 1527 Ringe in der Endabrechnung nicht ein einziges Duell für sich entscheiden konnten! Kirchseeon ging mit vollen drei Punkten aus dem Vergleich und schraubte den Ligabestwert auf erstaunliche 1547 Ringe nach oben.

Der frisch verdrängte Tabellenführer aus Höhenrain bei Starnberg war in der zweiten Runde in Glonn auf Beutejagd. Das gelang jedoch nicht ganz so glatt wie geplant, denn nach Duellen stand es zwischen der FSG und ihren Gästen zunächst 2:2. Florian König (376) und Florian Zettl (370) gaben ihre Paarungen deutlich ab, hinten war für die Enzianschützen jedoch nichts zu holen: Tobi Hartl (379) und Kilian Six (384) egalisierten das Duellkonto. Da bei einem Unentschieden das Endresultat herangezogen wird, und die Feuerschützen hier mit 1509 zu 1522 Ringen wie schon in Runde eins den Kürzeren zogen, blieb es erneut bei einem Punkt für Glonn und deren zwei für Höhenrain.

Ähnlich lief es zwischen den ersten Mannschaften der SG Ottersberg und der SG 1809 Grafing: Ein 2 zu 2 nach Duellen, für Ottersberg punktete Lisa Kiefer (379 zu 372 über Marion Wolinski) sowie Sabrina Lippai (363 zu 362 gegen Michael Kluge). Die Grafinger Duelle gewannen Stefanie Weißpfennig mit sehr ordentlichen 390 zu 381 Ringen gegen Magdalena Mattheis sowie Fabian Huber mit seinen 380 zu 366 Ringen über Thomas Eder. Weil Grafing beim 1489 zu 1504 etwas mehr Ringe ablieferte, gab es den zweiten Punkt für die Ringleistung der Bärenstädter, die damit zwischenzeitlich an Glonn-Zinneberg vorbeizogen.

Die Tabelle nach zwei Runden:

  1. Edelweiß Kirchseen               5:1         6:2 Duelle           1533,50 Ringe
  2. Enzian Höhenrain                  5:1         5:3                        1528,00
  3. SG 1809 Grafing                     3:2         4:4                        1501,00
  4. FSG Glonn Zinneberg           2:4         4:4                        1513,50
  5. Alpenblick Beyharting          2:4         2:6                        1513,00
  6. SG Ottersberg                         1:5         3:5                        1482,00