Close

12. November 2017

Edelweiß Kirchseeon bringt Punkte aus Raubling mit

Beide Gauvertreter zum Bezirksliga Saisonstart erfolgreich

Landkreis – Die Anzahl der Luftpistolen Mannschaften, die der Gau Ebersberg in der Bezirksliga Süd / Ost stellt, hat sich im Vergleich zur Vorsaison halbiert! Da Hubertus Poing als Meister in die Oberbayernliga aufstieg und die ZSG Forstinning nach einer personellen Änderung den Abstieg zurück in den Gau nicht verhindern konnte, bleiben in der neuen Saison nur noch Edelweiß Kirchseeon und die zweite Mannschaft der FSG Glonn Zinneberg vertreten.

Damit das zumindest so bleibt, sind möglichst viele Punkte nötig und die ersten holten beide Teams gleich zum Auftakt: Edelweiß Kirchseeon reiste dazu bis nach Raubling und nach Einzelleistungen von Peter Frey (344), Michael Winter (356), Christoph Wacker (357) und einer schon sehr gut aufgelegten Gerda Lentner (369) klappte es mit ungefährdeten 1393 zu 1426 Ringen. Eher aus der Abteilung Not gegen Elend kommt der schmeichelhafte 1385 zu 1381 Startsieg der Glonner Zweiten gegen den Aufsteiger aus Weyarn. Die Gastgeber können das Fehlen von Werner Rehbock (Karriereende) derzeit nicht kompensieren und die 317 Ringe des Glonner Ersatzschützen Georg Kurz übertraf zum Glück auch der Weyarner Peter Alkov (317) nicht. Florian Zettl (346) und Matthias Zettl (356) lagen nicht weit hinter Günter Kirschneck (348) und Andreas Baumgarten (357) vom Gegner und so musste wieder einmal Michi Frey den Unterschied machen: Völlig ohne vorheriges Training lieferte das Doblberger Ausnahmetalent gute 366 Ringe ab, zu viel für Daniel Welz (359) vom Gegner. Wegen des schmeichelhaften Sieges durfte sich die Glonner Reserve danach sicher so manchen Spruch gefallen lassen. Man müsste sicher weit zurückblättern wenn man in der Bezirksliga nach einem Sieg suchen würde, für den 1385 Ringe ausreichten.

Ein knappes Ding wenn auch auf ganz anderem Niveau fand in Bad Feilnbach statt. Die zum Favoritenkreis zählenden Pistolenschützen vom Wendelstein unterlagen auf eigener Anlage dem Oberbayernliga Absteiger ESV Rosenheim mit 1427 zu 1433 Ringen.

Schon am Freitag kommt es an der Kirchseeoner Waldbahn zum ersten Aufeinandertreffen der beiden Gauvertreter. Der Vorteil dürfte nach derzeitigem Stand der Dinge klar bei den Edelweißschützen liegen.

Die Tabelle der Bezirksliga Süd / Ost:

  1. ESV Rosenheim                2:0         1433,00
  2. Edelweiß Kirchseeon      2:0         1426,00
  3. FSG Glonn Zinneberg II   2:0         1385,00
  4. Bad Feilnbach                   0:2         1427,00
  5. Eichenlaub Raubling        0:2         1393,00
  6. SG Weyarn                        0:2         1381,00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.