Close

21. Februar 2017

Ersatzgeschwächt zur Oberbayernliga Meisterschaft

Glonner Luftpistolenmannschaft unterliegt Rott am Inn

 

Landkreis – Ohne den für die FSG auf Duellplatz eins startenden Klaus Garten lief es für die Luftpistolenschützen der Glonner Ersten am letzten Rundenwettkampf in Rott am Inn nicht besonders rund: Franz Zehetmaier rückte in der Startliste nach oben und bezwang dort den Rotter Teamchef Stefan Brandl mit 366 zu 361 Ringen. Fred Waschke konnte nur zusehen, wie Christian Lindauer vom Gegner einen „Sahnetag“ erwischte und das zweite Duell mit 373 zu 362 Ringen zum Ausgleich für Rott entschied. Reiner Hörl (361) von den Gastgebern stellte dann gegen Martin Eder (356) bereits auf 2:1. Glonns Andreas Riedhofer war auf Position vier startend mit Franziska Heilmannseder (372) komplett überfordert. Die Duellpartnerin lieferte dabei ein Resultat weit über ihrem bisherigen Schnitt ab, das Ding war gegessen. Da half auch der finale Duellsieg von Glonns Ersatzmann Rudi Kagermeier (342) gegen Rudolf Elsasser (341) von den Rottern nichts mehr. Mit 3:2 Duellsiegen verbesserte sich Rott am Inn auf den dritten Tabellenplatz der Abschlusswertung, Glonn stand als Meister bereits zwei Runden vor Schluss fest. Erneut siegreich ging die FSG Lenggries von den Ständen, durch den 1:4 Erfolg bei Eichenlaub Raubling rückten die Isarstädter bis auf zwei Punkte an den neuen Oberbayernligameister heran. Einen finalen 3:2 Sieg über den ESV Rosenheim meldete die Bad Tölzer Reserve.

Abschlusstabelle der Luftpistolen Oberbayernliga:

  1. FSG Glonn Zinneberg       16:4       35:15 Duelle       1782,60 Ringe
  2. FSG Lenggries                   14:6       33:17                   1795,00
  3. SG 1881 Rott am Inn       10:10     27:23                   1769,70
  4. FSG Bad Tölz II                 10:10     19:31                   1747,00
  5. ESV Rosenheim                 8:12     20:30                   1726,70
  6. Eichenlaub Raubling        2:18     16:34                   1735,60