Close

7. September 2018

WM in Changwon – kompletter Medaillensatz für Isabella Straub !!

Es ist das Highlight der Sportschützen im Jahr 2018: Aktuell läuft im Südkoreanischen Changwon die Schießsport-Weltmeisterschaft. Die WM ist bei den Sportschützen von besonderer Bedeutung, da es neben dem Kampf um den Weltmeistertitel auch um die ersten Quotenplätze für die Olympischen Spiele 2020 in Tokyo geht.
Mit im Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft steht die Kirchseeonerin Isabella Straub. Und bis zum heutigen Stand ist sie die erfolgreichste Medaillensammlerin unserer Nationalmannschaft. Gleich zu Beginn der WM gewann Isabella mit ihren Teamkolleginnen Selina Gschwandtner und Julia Simon Bronze in der Luftgewehr-Mannschaftswertung. Zudem erreichte sie in der Einzelwertung das Finale, schied dort jedoch als achte aus. Doch allein die Qualifikation für das Finale ist bereits ein riesiger Erfolg (nur die weltbesten 8 Schützen pro Disziplin kommen ins Finale).
Einen Tag später folgte bereits die nächste Medaille für Isabella. Diesmal im Kleinkaliber-Liegendkampf. Nach den 60 Schuss lag sie mit ihrem Team (diesmal mit Jaqueline Orth und Amelie Kleinmanns) bei 1.871,4 Ringen – Neuer Weltrekord und damit natürlich Gold!
Da der Liegendkampf seit Rio 2016 nicht mehr olympisch ist gab es im Einzel auch kein Finale. Isabella gewann mit ihrem Einzelergebnis also direkt Silber. Der Medaillensatz war komplett!
Am morgigen Samstag folgt dann Isabellas letzter Auftritt bei dieser WM in der Königsdisziplin, dem KK-Dreistellungskampf (3×40). In der heutigen Elimination zeigte Isabella wieder einmal ihre Stärke: Mit 1.180 Ringen stellte sie einen neuen Weltrekord der Frauen in dieser Disziplin auf! Im Team gelang mit Jolyn Beer und Jaqueline Orth erneut der Sieg in der Mannschaftswertung! Wieder Weltmeister und Medaille Nr. Vier! Morgen folgen dann die Einzel-Qualifikation und das Finale. Dafür drücken wir die Daumen! Das Finale findet morgen um 05:15 deutscher Zeit statt und wird auf den Seiten der ISSF und auf Facebook live übertragen.