Close

19. Juli 2020

Wir stellen vor – Ingoltschützen Ingelsberg 1. Luftpistolen Mannschaft

5 Luftgewehr Mannschaften und 5 Luftpistolen Mannschaften aus dem Gau Ebersberg gehen in der kommenden Wettkampfsaison von der Bezirksklasse bis zur Bayernliga in den einzelnen Klassen an den Start. So stark war unser Gau noch nie in den höheren Ligen vertreten. Wir wollen unsere Mannschaften deshalb vorstellen.

Nach der 1. Luftgewehr Mannschaft der SG Ottersberg stellen wir nun die 1. Luftpistolen Mannschaft der Ingoltschützen Ingelsberg vor. Nach langjährigem „Dornröschenschlaf“ begann in der Saison 2017/2018 der Kometenhafte Aufstieg. Mit einem Ringschnitt von 1390,10 Ringen sicherte sich das Team in der Besetzung (Alexander Glaser 371,75 Schnitt, Doris Armster 356,60, Leonhard Germeier 340,63, Sebastian Zimmermann 330,63) in der Gauliga den Meistertitel und stieg in die höchste Klasse des Sportschützengaues Ebersberg die Gauoberliga auf.

In der Gauoberliga Saison 2018/19 wechselten die Ingelsberger gleich 50% der Mannschaft durch. Für Leonhard Germeier und Sebastian Zimmermann kamen Ludwig Kohl, der zu diesem Zeitpunkt erst 1 Jahr den Schießsport betreibt und durch seine Freundin Jaqueline Gatzemeier Feuer gefangen hatte, sowie Routine Wolfgang Glaser neu ins Team. Das wiederum der Meistertitel und aufgrund des guten Ringschnittes von 1426,30 gleich der Durchstieg in die Bezirksliga gelingen sollte, hätte wohl der kühnste Optimist nicht gedacht. Die Einzelergebnisse: Alexander Glaser 376,63 Schnitt, Doris Armster 356,63, Ludwig Kohl 356,13, Wolfgang Glaser 347,13

In der Bezirksliga Süd-Ost 2 traf man dann neben Bad Tölz, Rosenheim Rott am Inn auch auf die Gau Teams von Edelweiß Kirchseeon und FSG Glonn Zinneberg. Nach Abschluss der Saison freuten sich die vier über den zweiten Platz, ringgleich 16-4 Punkte mit dem Meister Bad Tölz 2. Nachdem allerdings die erste Mannschaft der Bad Tölzer eine Klasse höher schießt, durfte das zweite Team nicht aufsteigen. Der Nutznießer daraus waren die Ingelsberger, die damit den dritten Aufstieg in Folge feiern durfte. Die Einzelwertung: Alexander Glaser 367,60 (Bestleistung 382), Doris Armster 357,20 (373), Ludwig Kohl 353,50 (362), Wolfgang Glaser 348,33 (356). Einmal durfte auch Nachwuchstalent Markus Glaser, 2018 Oberbayerischer Meister in der Jugendklasse, mit 353 Ringen reinschnuppern.

In der kommenden Saison trifft man in der Oberbayernliga auf die Teams von Bad Tölz, Lenggries, Weyarn, sowie den Gau Teams Neufarn Parsdorf und Glonn Zinneberg (beide Berichte folgen). Der Modus ändert sich nun entscheidend. Nicht mehr das Gesamtringergebnis zählt, sondern es treten jeweils auf den Positionen 1 – 5 je nach Leistungsstand die Schützen gegeneinander an, um ihren Punkt zu gewinnen. Das Team mit den meisten Einzelpunkten gewinnt. Für Spannung ist also gesorgt. Die vakante Fünfte Position nimmer der erst 18-jährige Markus Glaser ein. Ein weiterer Beleg für die gute Nachwuchsarbeit des Vereins. Als Saisonziel gibt Mannschaftführer Alexander Glaser den Klassenerhalt an.  Vor allem will man aber mit Spaß die neuen Anforderungen angehen.  Ob das Ziel nicht zu tiefgestapelt ist, darauf dürfen wir gespannt sein. Der Sportschützengau Ebersberg wünscht Gut Schuss.

Bericht Walter Hartl