Close

11. August 2020

Wir stellen vor – FSG Glonn Zinneberg 1. Luftpistolenmannschaft

5 Luftgewehr Mannschaften und 5 Luftpistolen Mannschaften aus dem Gau Ebersberg gehen in der kommenden Wettkampfsaison von der Bezirksklasse bis zur Bayernliga in den einzelnen Klassen an den Start. So stark war unser Gau noch nie in den höheren Ligen vertreten. Wir wollen unsere Mannschaften deshalb vorstellen.

Wie die Luftgewehr Mannschaft der FSG Glonn Zinneberg ist auch die Luftpistolenmannschaft am längsten im Bezirk aktiv. Während das LG Team bereits seit 1995 im Bezirk aktiv ist, schafften die Kollegen der Kurzwaffe 2001 den Aufstieg. Dieser hatte es aber in sich. Nachdem das Team um Mannschaftsführer Paul Huber, der die Luftpistolengruppe in den 90èr Jahren gegründet hatte, als amtierender Gauliga Meister jeweils 4-mal bei den Aufstiegswettkämpfen scheiterte, sollte es endlich funktionieren. Mit dem 5. Platz in Hochbrück zitterte sich das Team mit Paul Huber, Klaus Garten, Johann Staudenhechtl und Franz Zehetmaier in die Bezirksliga.

Beginnend mit dem ersten Bezirkswettkampf in Egling, der trotz aller Nervosität mit 1431 – 1458 gewonnen wurde, begann eine bis heute andauernde Erfolgsgeschichte. 2002/03 stieg das Team aufgrund der Neuschaffung der Bezirksoberliga in eben diese auf.

2009/10 nahm man als Meister bei den Aufstiegswettkämpfen zur Bayernliga teil. Aber als vierter, bei nur einem Aufsteiger war kein Kraut gewachsen.

Die folgende Saison gab es eine Entscheidende Änderung. Es wurde mit 5 Schützen Mann-Mann geschossen. Der Modus war wie gemacht für die Glonner und so stand nach dem Meistertitel wiederum der Aufstiegswettkampf an. Und nun war das Team soweit. 2. Platz in Hochbrück und der Aufstieg in die Bayernliga war geschafft. Wobei man erwähnen muss, dass das Quartett während des Gauschießens in Glonn, nur schnell mal nach Hochbrück gefahren war und sich so gar keine Chancen ausgerechnet hatten. 2012/13 folgte der Abstieg in die Oberbayernliga.

Danach spielte das Team fast alle Plätze durch, bis 2017/18 wieder der Meistertitel gelang. Bei 2 Aufsteigern in die Bayernliga, musste man sich knapp als Dritter geschlagen geben.

In der vergangenen Saison landete Mannschaftsführer Franz Zehetmaier (362,00 Schnitt), Fred Waschke (362), Klaus Garten (357,50), Florian Zettl (357,10) und Martin Eder 355,80) auf dem 2. Platz.

In der kommenden Saison geht das Team unter dem Motto „hoffentlich steigen wir nicht ab“ unverändert an den Start.

Wir wünschen euch Gut Schuss

Bericht Walter Hartl