Close

6. Juni 2021

Unsere Gauvereine stellen sich vor – SG Ottersberg

Stellen Sie sich und die Schützengesellschaft Ottersberg e.V. in wenigen Sätzen einmal vor.

Der Schützenverein „Schützengesellschaft Ottersberg e.V.“ wurde im Jahre 1890 gegründet, ist Mitglied im Sportschützengau Ebersberg und im Bayerischen Sportschützenbund (BSSB). Der Schießbetrieb wird bei uns mit Luftdruck-Waffen (Gewehr und Pistole), gemäß der Sportordnung des Deutschen Schützenbundes (DSB) durchgeführt. Unser Verein befindet sich seit 1989 im eigenen Vereinsheim, in Ottersberg (Gemeinde Pliening). 1995 wurde der Verein um eine Böllerschützen-Abteilung erweitert.

Für wen ist das Schießen geeignet? Dürfen z.B. auch Kinder bei Ihnen im Verein schießen? Und auf was müssen Sie dort achten?

Das Schießen mit Luftgewehr und Luftpistole ist eine hochpräzise Sportart und für Kinder, Jugendliche, Männer und Frauen gleichermaßen geeignet. Sie erfordert Konzentration, Disziplin, Ruhe und Ausgeglichenheit. Dazu kommt ein erlernbares Maß an Technik, dass unter anderem Atmung, Abzugskontrolle und Körperkontrolle umfasst. Wir versuchen diese Eigenschaften im Training zu vermitteln und zu fördern um diese im Wettkampf erfolgreich umzusetzen zu können.

 

Insbesondere für Kinder ist der Schießsport eine Bereicherung in Ihrer Entwicklung. Das sportliche Schießen erfordert die bereits oben erwähnten Eigenschaften sowie mentale Stärke. Dies alles ist in der heutigen Zeit sowohl in der Schule als auch im späteren Berufsleben wichtig. Im Schützenverein wird nicht nur die Technik des sportlichen Schießens vermittelt, sondern eben auch im besonderen Maße hierauf Wert gelegt.

Für die Ausübung des Schießsports durch Kinder ist es aber auch wichtig, dass sich die Eltern mit dieser Thematik beschäftigen, sich davon überzeugen und ihre Kinder darin unterstützen. Deshalb sind Eltern immer eingeladen, zu den Trainingseinheiten vorbei zu kommen und selbst mal „Hand anzulegen“. Hierfür stehen unser Jugend- und Sportleiter sowie die Vereinsübungsleiter mit ihrem Wissen gerne zur Verfügung. Unser Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit Waffen, sowohl im Erwachsenenbereich als auch bei den Kindern. Dies ist der Grundstein der Arbeit im Schießsport.

Eine Einschränkung gibt es allerdings für Kinder: Sie dürfen erst ab 12 Jahren mit Luftdruckwaffen schießen. Für die Jüngeren bieten wir die Möglichkeit, mit Lichtwaffen zu schießen. Hierfür gibt es keine Altersbeschränkung. Zeichnet sich hierbei ab, dass ein Kind außergewöhnliches Talent hat, besteht die Möglichkeit, eine Ausnahmegenehmigung ab 10 Jahren beim zuständigen Landratsamt zu beantragen.

Bei Ihnen ist auch die Tradition im Verein sehr wichtig. Wie und mit welchen Veranstaltungen pflegen Sie das Brauchtum?

Schützentraditionen, aber auch das bayerische Brauchtum werden gepflegt und erhalten. Wir beteiligen uns regelmäßig in Tracht und mit unserer Vereinsfahne an kirchlichen Feiertagen, Fahnenweihen, Gründungsfesten, sowie die Böller-Schützen an familiären Festen und persönlichen Jubiläen unserer Mitglieder. Der Höhepunkt des Schützenjahres ist das Königsschießen, bei dem wir unsere Schützen- und Jugendschützenkönige krönen. Zu familiären Ereignissen wie eine Hochzeit, die Geburt eines Kindes usw. werden Schützenscheiben gestiftet, die dann unter den Mitgliedern ausgeschossen werden.

Neben dem sportlichen Schießen finden auch gesellige Preisschießen wie z.B. Nuss-, Zimmerstutzen-, Pokal- und Blumenschießen, sowie ein Endschießen statt, bei denen Glück im Spiel ist und somit für Schützinnen und Schützen jeder Leistungsklasse die vorderen Platzierungen möglich sind. Das ZImmerstutzenschießen erinnert an die historischen Anfänge des Vereins und zeigt unserer Jugend, wie früher geschossen wurde.

Zudem kommen wir regelmäßig zu gemütlichen Vereinsabenden und Stammtischen zusammen. Bei Veranstaltungen wie Josefifeier, Weihnachtsfeier, sowie dem Highlight des Jahres, unserem Sommerfest mit Grillen kommt die Geselligkeit der Ottersberger Schützen deutlich zum Tragen.

Auch über das Vereinsleben hinaus bieten wir auch für Nichtmitglieder im Schützenheim regelmäßig ein Rentnerstammtisch statt, um das soziale Leben der Bürger zu bereichern.

Welche Pläne haben Sie für 2021? Und was wünschen Sie sich für Ihren Verein für 2021

Nachdem die Jahre 2018/2019 mit dem Umbau der Schießstände viel Arbeit für die Mitglieder und auch eine große Veränderung mit sich gebracht haben, bremst uns nun die Covid-Pandemie leider aus. Das Vereinsleben liegt, wie auch in anderen Vereinen, brach. Deshalb hoffen wir natürlich, dass sich das Pandemiegeschehen im 2. Halbjahr abschwächt und wir zumindest wieder sportlich aktiv sein dürfen und so hoffentlich unsere Erfolgssträhne fortsetzen können. Unabhängig davon wünschen wir uns natürlich immer, dass wir weitere Neumitglieder begrüßen dürfen.

Bericht Manuela Kiefer