Close

11. Juli 2021

Unsere Gauvereine stellen sich vor – SG Berganger Rohrsdorf

Die Schützengesellschaft Berganger-Rohrsdorf

 

Historie:

Die Gründung der Schützengesellschaft Rohrsdorf im Jahre 1902 wurde, wie damals üblich, am Stammtisch der ortseigenen Wirtschaft beschlossen.

Im Jahre 1905 wurde dann der Schützenverein Berganger gegründet. Fortan wurden die gesellschaftlichen Veranstaltungen beider Vereine vertieft. Es wurden sogar die Schießnachmittage mit geselligem Beisammensein wechselweise in Rohrsdorf und Berganger abgehalten.

 

Die Schießeinrichtung war damals noch denkbar einfach. Geschossen wurde durch einen Holzschacht von der Gaststube in die Küche, wo der Zieler saß und jeden Schuss von Hand kennzeichnete bzw. aufzeigte. Dabei kam es auch zu einigen Unfällen wo der Zieler so manche Fingerblessur erlitt oder einen farblich schönen roten und später schwarzen Fingernagel mit nach Hause brachte. Zum anderen ging bei Fehlschüssen so manches Kücheninventar zu Bruch. Auch der gefüllte Eierkorb im Wandregal wurde gelegentlich als Zielscheibe benutzt. Geschossen wurde damals mit Zimmerstutzen auf 5er und 12er Scheiben. Der Einsatz betrug 12 Pfennig und für jeden fehlenden Ring mussten 2 Pfennig in die Vereinskasse bezahlt werden. Zum Vergleich, die Maß Bier kostete damals 24 Pfennig.

Im Dezember 1965 war es dann soweit: Der Zusammenschluss wurde bekannt geben.
Als neuer Vereinsname wurde „Schützengesellschaft Berganger-Rohrsdorf“ festgelegt.

Von nun an entwickelte sich ein reges Vereinsleben. Nicht selten trafen sich 40 Schützen zu den Vereinsabenden. Somit rückte das Problem, einen festen Schießstand zu errichten, immer näher.

 

Im Jahre 1972 wurden vier Stände im alten Kuhstall des Gasthofes in Berganger eingebaut.

Im Jahr 1978 wurde die Erweiterung des Schießstandes auf 8 Stände für Luftgewehr und Luftpistole auf eine Distanz von 10 Metern genehmigt und umgesetzt.
Im Jahr 1988  wurde die Schießanlage modernisiert. Die Anzahl der Stände wurde dabei nicht erweitert, aber die Räumlichkeiten an den Stand der Technik angepasst. (der Ölofen wurde durch eine sparsame Elektroheizung ersetzt, die handbetriebenen Seilzüge wurden auf elektrische Seilzüge umgerüstet, die Inneneinrichtung wurde erneuert) Seit dieser Zeit ist jeden Freitag Schießabend.

Im Jahr 2014 wurde der moderne elektronische Schießstand im Keller des neuen Gemeindehauses feierlich eingeweiht.

 

Aktuelles wie es war vor Corona:

Unsere Vorstandschaft um den 1. Vorstand Franz Huber

Die SG Berganger-Rohrsdorf hat normalerweise 2 LG-Mannschaften, 1 LP-Mannschaft und eine Aufgelegt Seniorenmannschaft gemeldet.

Wir richten vereinsinterne Preisschießen im Rahmen der wöchentlichen Vereinsabende aus, die bei unseren Mitgliedern sehr beliebt sind (z. B. Osterhasen- und Nikolausschießen, Vitaminschießen, Blumenschießen,..)

Auf unsere Jugendarbeit mit ca. 15 Kinder im Alter von 12-18 sind wir dabei sehr stolz.

Wenn im Umkreis Vereinsjubiläen oder größere Feiern stattfinden, sind wir meist mit einer größeren Gruppe aller Altersstufen unterwegs.

Unsere Böllerschützen sind bei allerhand unterschiedlichen Festivitäten im Einsatz. Ein absoluter Höhepunkt war das erste Auftreten 1988 bei der Meisterfeier des FC Bayern im Olympiastadion in München, das sich seitdem regelmäßig wiederholt.

Wir sind die letzten Jahre immer wieder als Austragungsort für die Finalrunde der Aufgelegt Mannschaften der Senioren des Gau Ebersberg ausgewählt worden. Auch die Endrunde des Sparkassenpokals wurde schon bei uns ausgetragen. Und auch das Damenschießen hat sich einen Platz bei uns erobert.

Neben dem normalen Schießalltag (Jugendtraining, Vereinsabend, Wettkämpfen) haben wir auch weitere gesellschaftliche Unternehmungen geplant und umgesetzt.

  • Ausrichten unseres jährlichen Schützenballs
  • jährlicher gemeinsamer Busausflug nach Rosenheim aufs Herbstfest
  • Fester Bestandteil bei den Vorbereitungen für‘s Maibaumaufstellen
  • jährlicher Beitrag zum örtlichen Ferienprogramm
  • „Kirtahutschn“ organisiert von den Böllerschützen

 

Aktuelles:

Nachdem wir im Herbst 2020 wieder in den Lock Down gegangen sind haben wir uns dazu entschlossen die Zwangspause zu nutzen und bisher aufgeschobene Wartungsarbeiten an den Schießständen vorzunehmen. So gerüstet hoffen wir dann nach der Sommerpause wieder in unser gewohntes Vereinsleben starten zu können. An erster Stelle hier steht die aufgeschobene Jahreshauptversammlung abzuhalten.

Natürlich richten wir uns dabei nach den aktuellen Regelungen und Vorgaben.

 

In diesem Sinne wünschen wir allen Gönnern und Mitgliedern

noch ein letztes bisschen Geduld und hoffen wir sehen uns bald im gewohnten Rahmen wieder.

 

Eure SG Berganger-Rohrsdorf