Close

7. Mai 2021

Unsere Gauvereine stellen sich vor – Ingoltschützen Ingelsberg

Die Ingoltschützen in Ingelsberg

Ein Schützenverein stellt sich vor

Als die Ingoltschützen vor 50 Jahren gegründet wurden, glaubte niemand, dass sich in einem so kleinen Dorf ein Schützenverein halten könnte. Heute sind sie mit ihren 85 Mitgliedern im Gau Ebersberg eine bekannte Größe, mit der man rechnen muss.

Vor Allem die Jugend ist in verschiedenen Disziplinen bei den oberbayerischen, den bayerischen und den deutschen Meisterschaften vertreten.

Zwei  Luftpistolen-Mannschaften treten bei den Rundenwettkämpfen in den Klassen A + B an. Das Top-Team um Alexander Glaser mit Doris Armster, Wolfgang Glaser, Ludwig Kohl und neu Markus Glaser hat zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Aufstieg in die Oberbayernliga Süd Ost 2 geschafft.

Auch mit dem Luftgewehr können die Ingoltschützen ihrem Gegner durchaus Respekt einflössen. Die 3.Mannschaft steigt in der nächsten Saison in die Klasse A auf, die 1. Und 2. haben es bis in die Gauoberliga, der höchsten Klasse im Gau, geschafft.

Das Wettkampfjahr rundet die Teilnahme an verschiedenen Damenrunden, der Jugendrunde Oberbayern Süd oder dem Sparkassenpokal ab.

Die ausgebildeten Trainer (Luftpistole: Alexander Glaser, Luftgewehr: Jacqueline Gatzemeier) und Jugendtrainer (Irene Gaigl) geben immer wieder neue Impulse. Mit viel Fleiß und Ausdauer werden Konzentration, Körperbeherrschung und Zielgenauigkeit geübt und so können auch auf dem kleinen, aber mit einer modernen elektronischen Anlage ausgestatteten,  Schießstand im Nebengebäude der „Casa Charly“ beachtliche Erfolge erzielt werden. Nach dem Training  analysieren Trainer und Schütze im angrenzenden Stüberl die einzelnen Schüsse, die auf einem großen Bildschirm angezeigt werden. An erster Stelle steht natürlich immer der sichere Umgang mit den Waffen. Jeden Mittwoch ab 17.30 Uhr trainiert die Jugend ab 10 Jahren und ab 19.30 Uhr sind die Erwachsenen dran.

Aber auch der gesellige Teil darf natürlich nicht zu kurz kommen. Nach dem Training wird noch geratscht oder ein Gesellschaftsspiel aus der Schublade geholt. Das jährliche Sommerfest oder der Schützenausflug erfreuen sich auch großer Beliebtheit und mit einem Ostereierschießen, einem Nußschießen und dem Königsschießen wird das Trainingsjahr aufgelockert.

Durch die Corona-Pandemie darf momentan leider kein Training abgehalten werden, aber wir hoffen, dass es bald wieder losgeht.

Foto 1: Ida Hörmann

Foto 2 v.l.: Die „6 Pinguine“ Silvia Glaser, Patrizia Frantz, Verena Frantz, Maria Glaser, Jacqueline Gatzemeier, Ida Hörmann beim Finale des Sparkassenpokals in Drössling

Bericht: Uschi Gatzemeier

OLYMPUS DIGITAL CAMERA