Close

27. Oktober 2022

Unser Gaujugendtag

Unser Gaujugendtag in Eglharting

Der Sportschützengau Ebersberg lud alle Schützinnen und Schützen bis 27 Jahre im September nach Eglharting zum Jugendtag ein. Die Sportleiter und Jugendsportleiter vom Gau haben sich für den Tag ein volles Programm für die Kinder und Jugendlichen überlegt.

Neben zahlreichen Spielen stand auch eine Buttonmaschine zur Verfügung. Hier gab es anfänglich kleine Schwierigkeiten, da keiner so genau wusste, wie das jetzt funktioniert. So wurden aber gleich mehrere Jugendliche beschäftigt. Schlussendlich fanden sie gemeinsam heraus, wie die Buttonmaschine funktioniert. Es entstanden sehr viele schöne Buttons mit unseren Herbert Junior. Währenddessen forderten andere Jugendliche erst sich gegenseitig und später die Trainer und Betreuer zum Kickerspiel heraus. Da gings heiß her.. Auch mit Corssboccia Säckchen wurde sich eifrig duelliert.

Am Schießstand war auch den ganzen Tag einiges los. Jeder durfte 11 Schuss schießen, einmal auf die Wertung für Sachpreise und einen verdeckten Sonderschuss auf Schützenscheiben, welche von unserem ehemaligen Kassier und mittlerweile Gauehrenmitglied Wolfgang Wagner mit Freude an die Jugend gespendet wurden.

Nach einigen Probeschüssen gab jeder Teilnehmer sein Bestes. Später mehr dazu.

Es stand noch etwas anderes, sehr wichtiges auf dem Plan. Unsere bisherigen Jugendsprecher und Jugendsprecherinnen Maximilian Wieser, Angus Förster, Lisa Kiefer und Mareike Dieckmann sind mittlerweile selbst mitten im Berufsleben angelangt oder haben mittlerweile andere ehrenamtliche Positionen inne, sodass es hier Zeit für frischen Wind ist. Leider war eine Wahl im letzten Jahr Coronabedingt nicht möglich, sodass wir dies jetzt nachholten. An dieser Stelle ein herzliches Vergelt´s Gott an die bisherigen Jugendsprecher und -Sprecherinnen, die ihre Aufgaben mit Bravour meisterten. Bei der Wahl der Jugendsprecher und -Sprecherinnen haben alle Mitglieder im Gau bis 27 Jahre ein Stimmrecht. Unter den Anwesenden wurden die Vorschläge bekannt gegeben und noch erweitert. Zudem wurde einstimmig beschlossen, dass die Wahl per Handzeichen stattfinden darf.

Nach einer kurzen Vorstellung aller Kandidaten ging es dann an die Abstimmung.

Gewählt wurden als 1. Gaujugendsprecherin Lena Schneider (Egmating), als Stellvertreterinnen wurden Paula Schneider (Egmating) und Franziska Straßer (Ottersberg) gewählt. Alle 3 jungen Damen haben die Wahl angenommen.

Bei den Burschen war es etwas schwieriger, denn leider waren beide vorgeschlagenen Kandidaten verhindert, diese haben aber im Vorfeld ihr Einverständnis erteilt. Nach einer kurzen Vorstellung durch die Gaujugendleitung wurde abgestimmt. Auch hier war man sich einig und so wurde Martin Löbert (Parsdorf) zum 1. Gaujugendsprecher und Simon Huber (Glonn) zu seinem Stellvertreter gewählt. Die beiden haben angegeben, dass sie die Wahl annehmen, wenn sie denn gewählt werden.

Somit hat der Gau nun insgesamt 5 neue Jugendsprecherinnen und -sprecher. Herzlichen Glückwunsch dazu.

Diese werden wir zu einem späteren Zeitpunkt auf der Gau-Webseite noch näher vorstellen.

Naja, es haben ja alle geschossen. In der Zwischenzeit war auch alles ausgewertet und vorbereitet für die Preisverteilung.

Los ging es, mit der 10er Serie. Hier haben wir nach dem Prinzip der Adler-Serie ausgewertet, um auch Schützen, die vielleicht auf Ringe nicht so gut sind, die Chance zu geben mit einem guten 10er auch mit vorne dabei zu sein. Hier setzte sich gleich mal eine der neuen Jugendsprecherinnen, Franziska Straßer mit einem 35,2 Teiler an die Spitze. Treffsicher folgte Magdalena Matheis mit 99 Ringen. Auf Platz 3 landete Magdalena Sebele mit einem 41,6 Teiler. Eine unserer Top-Schützinnen mit Bundesliga-Erfahrung, Iris Buchmayer kam auf Platz 4 mit 97 Ringen. Eric Mallon reihte sich auf Platz 5 mit einem 49,2 Teiler ein. Mit 96 Ringen glänzte Franziska Hollmann und holte sich Platz 6. Alle weiteren Platzierungen befinden sich auf der Gau-Webseite. Jeder erhielt einen Sachpreis, von Trinkflasche über Bluetooth-Box, Meterstab, Cap, ect…

Zudem wurden noch die Prämien von den Meisterschaften überreicht. Hier gibt es nach einem festgelegten Prämienprinzip für die Schützinnen und Schützen bis einschließlich den Juniorenklassen, welche für die Forstschützen Ebersberg antreten und als Erstverein im Gau gemeldet sind, bestimmte Geld-Prämien. Wer es z.B. bis zur Deutschen Meisterschaft schafft, wird hier mit einer Prämie belohnt. Es durften sich auch hier viele Erfolgreiche Schützinnen und Schützen über ihre Prämien aus dem Meisterschaftsjahr 2022 freuen und diese entgegennehmen.

Es gab da ja noch was anderes. Unser Gauehrenmitglied und ehemaliger Kassier Wolfgang Wagner hat 2 superschöne Scheiben an die Jugend gesponsert. Hier haben wir uns dazu entschieden, einen verdeckten Schuss auf die Teilerwertung zu machen. Eine Scheibe geht an die Mädels, die andere an die Jungs. Der Fairness halber durfte sich der bzw. diejenige mit dem besseren Teiler die Scheibe aussuchen.

Bei den Mädels kam Iris Buchmayer mit einem 167,8 Teiler auf den 3. Platz. Knapp davor landetet Anna Fürfanger mit einem 149,3 Teiler (mit der Luftpistole geschossen). Eine Schützin, die man erst mit ein bisschen Überredungskunst an den Schießstand brachte, zeigte sich hier mehr als treffsicher. Sie wollte scheinbar eine der Scheiben gewinnen. Diese sicherte sich Monika Prosser mit einem bombastischen 15,0 Teiler.

Die Jungs legten auch gut nach. Hier landete Jeremy Armster mit einem 314,3 Teiler auf Platz 3. Deutlich davor lag Lukas Markl mit einem 101,4 Teiler. Zur Überraschung aller und selbst hat er eigentlich gar nicht damit gerechnet, holte sich Leonhard Bachmair aus Egmating mit einem 66,5 Teiler die Scheibe.

Nun, der bessere Teiler durfte sich die Scheibe aussuchen. Diese Aufgabe blieb nun Monika Prosser. Sie entschied sich für die „Wirtshausscheibe“, welche unser Gauschützenmeister Uli Seibold, stellvertretend für den aus persönlichen Gründen nicht anwesenden Spender Wolfgang Wagner, an die Moni überreichte.

Die zweite Scheibe, eine „Harry Potter – Scheibe“ wurde dann durch Uli Seibold an Leonhard Bachmair überreicht.

Zum Abschluss des Jugendtages wurden noch gemeinsame Fotos gemacht.

 

Neben Kuchen und verschiedenen Spielen, Schießen ect. war hier viel geboten und sowohl die Betreuer als auch die Jugendlichen hatten viel Spaß.