Close

15. Mai 2013

Otto-Sixl Scheibe 1. Runde

gegen Fürstenfeldbruck ohne Gegenwehr gewonnen

In der ersten Runde der Otto Sixl Scheibe hatte der Gau Ebersberg den Schützennachwuchs des Gaues Fürstenfeldbruck zugelost bekommen. Leider trat der Gegner aus terminlichen Gründen nicht an. Somit gingen die besten Nachwuchsschützen im Glonner Schützenheim alleine auf Ringjagd.
In der Schülerklasse war Neufarn-Parsdorfs Maximilian Wieser mit 184 Ringen am Treffsichersten, gefolgt von Vereinskameraden Martin Löbert 181 Ringe und Egmatings Daniel Häckh (178 Ringe).
Beim Jugendjahrgang hatte Glonns Katharina Kraus mit 370 Ringen die Nase vorne. Auch Katharina Kotter (362-Glonn) und Markus Pech (354-Anzing) konnten überzeugen.
Eine ganz starke Leistung lieferten die Junioren B ab. Florian Zettl (374-Glonn), Selina Kneuttinger (372-Glonn) und Florian König (369-Glonn) kamen zusammen auf 1.115 Ringe.
Das beste Ergebnis des Tage ging auf das Konto von Glonns Matthias Zettl. Er erzielte 387 Ringe. Bei Simone Sedlbauer (Berganger) leuchteten auf der elektronischen Anlage 359 Ringe auf. Das Trio komplett machte Verena Maier (Glonn). Dass sie eigentlich Schülerin ist merkte man nicht. Mit 362 Ringen bestätigte sie das Vertrauen.
Somit zog der Jugend Gau Kader des Gaues Ebersberg locker in Runde Zwei ein. Hier wartet mit dem Gau Aichach schon ein stärkeres Kaliber.