Close

25. Mai 2022

Herbert in Echt – Gauschützenjugend im Wildpark

Herbert in echt – Ausflug in den Wildtierpark Poing

Jugendausflug Sportschützengau Ebersberg

 

Unser Maskottchen, da Herbert, wollte unbedingt mal raus und seine Artgenossen sehen.

Da Zeitgleich von der BSSJ ein Symbolischer Fackellauf anlässlich „50 Jahre Olympia-Schießanlage“ veranstaltet wurde, hat es sich mehr als angeboten, einen Jugendausflug in den Wildtierpark nach Poing zu machen.

Leider waren einige Jugendliche an dem Wochenende aufgrund von Abschlussprüfungen oder Wettkämpfen und Trainingslager verhindert.

Nichtsdestotrotz traf sich eine Gruppe von 13 Jugendlichen und 3 Betreuern bei bestem Wetter im Wildtierpark in Poing.

Nach einer kleinen Kennenlernrunde teilten wir uns in Gruppen auf. Jeder wurde noch mit einem Futterpäckchen für die Tiere, Zettel und Stift ausgestattet und los gings. Als erstes zum Muffel- und Damwild, das auch von allen fleißig gefüttert und gestreichelt wurde. Ein Reh, wir tauften es kurzerhand „Mathilda“ fand uns und unseren Herbert so toll, sie lief ein ganzes Stückchen mit uns mit.

Gegen 11 Uhr begann die Greifvogelshow. Einige der Kinder und Jugendlichen schauten sich diese besondere Vorführung an. Wahnsinn, wie nah die Vögel an uns vorbeiflogen. Andere Gruppen gingen weiter und beobachteten Fische, Pfaue, Otter, Waschbären, Ziegen,…

Weiter ging es zu den Braunbären, die tobten fröhlich in ihrem Gehege umher. Gegen Mittag trafen sich alle am großen Spielplatz und verbrachten eine gemütliche gemeinsame Brotzeitpause. Natürlich fand der Spielplatz einen guten Anklang (auch bei den etwas älteren).

Dann ging es auch schon weiter über die Schafe zu den Wildschweinen. Ja und endlich hat unser Herbert seine Artgenossen gefunden. Gaaanz viele Jung- und Alttiere hat er gesehen und sich natürlich damit ablichten lassen.

Vor dem Wildschweingehege haben wir dann unser Gruppenbild mit der Fackel und mit unserem Herbert gemacht. Hui, ein Schweinchen hat dann so einen lauten Laut von sich gegeben, dass dann alle garantiert wach waren.

Gemütlich gingen alle Gruppen dann weiter zu den Füchsen, Ziegen, Wölfen, Frettchen sowie den Volieren der Vögel und dem Rotwild.

Während des ganzen Tierparkaufenthalts hatte jeder die Aufgabe von einem Tier seiner Wahl einen Steckbrief zu erstellen und sich genauer über die verschiedenen Tiere, deren Lebensraum, Nahrung, Feinde, Größe usw. zu informieren und bis zum nächsten Training fertig zu stellen.

Zum Schluss machten wir eine kleine Feedback-Runde, was hat besonders gefallen, was könnte man anders machen und ob es jedem Spaß gemacht hat.

In den paar Minuten, bevor alle wieder nach Hause aufgebrochen und abgeholt worden sind, haben wir noch ein paar Team-Spiele gespielt. So hatte das ganze Team aus jung und etwas älter zum Schluss nochmals richtig Spaß.

Wir haben einen richtig tollen Tag im Wildtierpark Poing verbracht und konnten einiges mitnehmen.

Herbert kennt nun auch seine Artgenossen. Die Holz-Fackel wurde dann an den Gau Rosenheim übergeben.

Bericht Anna Fürfanger