Close

5. Februar 2022

Gaumeisterschaft Luftgewehr Schülerklasse

Am vergangenen Wochenende fand die Gaumeisterschaft Luftgewehr im Schützenheim von Edelweiß Neufarn-Parsdorf statt. Unter den gegebenen, strengen Corona Hygiene Maßnahmen traten alle Jahrgangsklassen getrennt an. Es ging nicht nur um den Gaumeistertitel, sondern natürlich auch um die Qualifikation für die weiterführenden Meisterschaften.

Da keine Zuschauer bei der Veranstaltung Zutritt hatten, konnten alle Interessierten die Gaumeisterschaft Live auf Youtube verfolgen.

Leider konnten auch keine Siegerehrungen durchgeführt werden. Die Medaillen und Urkunden werden nach Abschluss der Gaumeisterschaften an die Vereine übergeben.

Für viele Schüler war die Gaumeisterschaft nach langer Zeit das erste große Event und viele traten erstmals außerhalb ihres Heimvereines an. Dementsprechend aufgeregt waren die besten Nachwuchstalente des Sportschützengaues Ebersberg. Was man sicher auch von den Eltern, die zuhause vor dem Monitor Schuss für Schuss verfolgten, behaupten kann.

Schülerklasse           

In der Schülerklasse mussten 20 Wertungsschuss in Zehntelwertung absolviert werden. Alle Schützinnen traten für den Gauverein Forstschützen Ebersberg an

Eine starke Leistung lieferte die 13-jährige Franziska Hollmann (Hohenlinden) ab. Mit Serien von 95,7 und 97,0 und gesamt 192,7 Ringen schoss sie sogar persönliche Bestleistung. Als Belohnung darf sie sich ein Jahr lang Gaumeisterin nennen. Ihre Trainingskolleginnen Viktoria (Glonn), Elisabeth (Glonn) und Katharina (Elkofen) zeigten ebenfalls sehr gute Leistungen. Die erst 11-jährige Glonnerin Viktoria Amstadt bestätigte ebenfalls ihre Trainingsleistungen und konnte ihre Nervosität positiv in Konzentration umsetzen. 87,4 und 90,4 Ringe ergaben 177,8 Ringe und die Silbermedaille. Die gleichaltrige Vereinskollegin Elisabeth „Lisa“ Huber sicherte sich mit guten 174,1 (86,3/87,8) Ringen die Bronzemedaille. Den 4. Platz sicherte sich Katharina Kinze (Burgschützen Elkofen) mit 169,8 Ringen. Sie darf sich darüber hinaus auch Hoffnungen machen sich weiterqualifiziert zu haben. Platz fünf ging an die 12-jährige Jessica Armster (Ingelsberg) die ebenfalls ihr erste Gaumeisterschaft absolvierte und gute 168,4 Ringe ablieferte.

10 Jungs gingen in der Schülerklasse ins Rennen. Dabei dominierte der 12-jährige Yannick Fuchs (Glonn/Forstschützen) die Konkurrenz. Mit sehr guten Serien von 99,6 und 94,1 gesamt 193,7 Ringe holte er sich die Goldmedaille ab.

(Notiz am Rande: Er trat tags darauf mit Franziska Hollmann beim Sichtungssschießen LG 3-Stellung des Bayerischen Schützenbundes an. Beide lieferten in zwei Durchgängen hervorragend Ergebnisse ab. Yannick schaffte den Sprung in den Bezirkskader und Teamkollegin Franziska sogar auf Anhieb in den Bayernkader)

Die Silbermedaille erzielte sich Eglhartings Lukas Budich mit guten 177,8 (88,2/89,6) Ringen. Ebenfalls aufs Trepperl schaffte es der 11-jährige Jeremy Armster (Ingelsberg/Forstschützen) mit 168,1 Ringen und setzte sich damit vor Vereinskollegen Eric Mallon (165,9) Ringen. Hohenlindens Tim-Kilian Maierfolgte auf dem 5. Platz mit 161,9 Ringen.

In der Mannschaftwertung machten die drei Forstschützen Teams das Rennen um die Medaillen unter sich aus. Gaumeister wurde Team 1 in der Besetzung mit Franziska Hollmann, Yannick Fuchs und Viktoria Amstadt mit ganz starken 564,2 Ringen

Silber ging an Team 2 mit Eric Mallon, Elisabeth Huber, Katharina Kinze mit 509,6 Ringen. Über Bronze freuen sich Nikolas Seibold, Tim-Kilian Maier und Jeremy Armster mit 474,9 Ringe.

Alle Ergebnisse unter www.gauebe.de