Close

12. März 2018

Gaumeisterschaft LG 3-Stellung

Den Anfang bei den Gaumeisterschaften des Sportschützengaues Ebersberg, machte die Schüler und Jugendklasse in der Disziplin Luftgewehr 3-Stellung. Dabei mussten bei jeweils 10 bzw. 20 (Jugend) Schuss kniend, liegend und Stehend natürlich möglichst oft die Zehn geschossen werden. Alle Schützen gingen für den Gauverein Forstschützen Ebersberg an den Start. Sehr zur Freude der verzeichnete man mit 12 Machwuchsschützen eine Rekordbeteiligung.
Den ersten Gaumeistertitel eroberte sich Titelverteidigerin und die letztjährige vierte bei den Deutschen Meisterschaften Lisa Eder (Glonn) mit hervorragenden 292 Ringen. Im Einzelnen waren es: kniend 98, liegend 98, stehend 96 Ringe. Erst ein paar Mal in der sehr schwierigen Disziplin hatten Maria Glaser (Ingelsberg) und Franziska Strasser (Ottersberg) trainiert. Beide machten ihre Sache mehr als ordentlich. Maria kam mit Serien von 90,89,90 auf 269 und freute sich über Silber. Franziska schoss 257 (86,86,85) und durfte sich Bronze umhängen lassen.
In der männlichen Konkurrenz kommt Markt Schwabens Niklas Lippl immer besser in Schwung. Auch er zeigte sein Talent mit 280 (95,95,90) Ringen. Damit darf er sich zurecht ein Jahr lang Gaumeister nennen. Die Glonner Julian Peschke 250 (80,80,84) und Tobias Wagner 248 (80,82,86) folgten auf den Plätzen.
In der gemischten Mannschaftswertung gewann die 1 Mannschaft der Forstschützen Ebersberg in der Besetzung Lisa Eder, Niklas Lippl und Franziska Strasser mit 829 Ringen. Team zwei mit Maria Glaser, Julian Peschke und Tobias Wagner kam auf 767 Ringe. Damit sind auch alle sechs Schüler in der Einzel, sowie Mannschaftswertung für die Oberbayerische Meisterschaft qualifiziert

Eine überragende Leistung lieferte in der Jugendklasse männlich Angus Förster (Markt Schwaben) ab. Er startete mit 96/96 Ringen kniend. Auch liegend ein gutes Schussbild 96/95. Zum Abschluss legte sie noch 96 und 93 Ringe im stehend Anschlag nach. Somit standen nach 60 Wertungsschuss sagenhafte 572 Ringe auf dem Monitor. Zweiter wurde Glonns Josef Kaltner Mit 552 (90/90/90/92/95/95) Ringen holte er sich den zweiten Platz. Thomas Gruber platzierte sich mit 520 Ringen auf dem dritten Platz.
In der weiblichen Konkurrenz sorgte Ingelsbergs Patrizia Frantz für die Überraschung des Tages. Mit 554 Ringen holte sie sich als Anfängerin in der Disziplin LG 3-Stellung gleich die Goldmedaille ab. Ganz knapp dahinter reihte sich Ottersbergs Magdalena Matheis mit 550 Ringen ein. Bronze ging an Hohenlindens Mareike Dieckmann mit 546 Ringen.
Auch in der Jugend stellten die Forstschützen zwei Mannschaften. Team Eins (Patrizia Frantz, Magdalena Matheis, Mareike Dieckmann) gewann mit 1.650 Ringen vor Team zwei (Angus Förster, Josef Kaltner, Thomas Gruber) das nur 6 Ringe weniger vorzuweisen hatte.
Auch in der Jugendklasse haben sich alle sechs Schützen für die Oberbayerische Meisterschaft qualifiziert. Auch ein großer Erfolg für das emsige Trainerteam Iris Buchmayer und Tobias Hartl.