Close

12. März 2018

Gaumeisterschaft Jugendklassen Luftgewehr

Zur diesjährigen Gaumeisterschaft trafen sich die besten Sportschützen des Sportschützengaues Ebersberg auf der elektronischen Anlage der FSG Glonn Zinneberg. Den Anfang machten die Schüler, Jugend und Junioren B und A mit dem Luftgewehr.
Der positive Nachwuchs Trend ließ sich nicht nur Anhand der Teilnehmerzahl von 72 Nachwuchsschützen in Jahrgangsklassen Schüler, Jugend und Junioren messen. Auch die abgelieferten Leistungen waren auf einem sehr hohen Level.

Schüler Jahrgang 2004 und jünger
Bei den jüngsten mussten 20 Wertungsschuss absolviert werden. Dabei zeigte die weibliche Konkurrenz hervorragende Leistungen. Zum dritten Mal nach 2016 und 2017 gewann Glonns 13-jährige Lisa Eder den Gaumeistertitel. Das dürfte wohl einmalig in der Geschichte des Sportschützengaues Ebersberg sein. Mit hervorragenden 93 und 95 Ringen hatte sie 188 Ringe vorzuweisen. Nach dem Titel mit der Armbrust und Luftgewehr 3-Stellung war es im dritten Start auch ihre dritte Goldmedaille. Nur zwei Ringe weniger hatte ein weiteres Riesentalent. Die 12-jährige Ottersbergerin Franziska Strasser durfte sich mit 186 (91,95) Ringe die Silbermedaille umhängen lassen. Für ein Novum sorgten Ingelsbergs Maria Glaser und Poings Sabrina Lippai. Das Gesamtergebnis von 172 Ringe war genauso identisch wie die Serien und die erzielten 10èr. Somit durften sich beide über Bronze freuen. Alle vier Mädchen sind im Gaujugendkader und schießen für die Forstschützen Ebersberg.
Eine ganz starke Leistung lieferte auch Markt Schwabens Niklas Lippl. Mit Serien von 92,93 und gesamt 185 Ringen darf er sich ein Jahr Gaumeister nennen. Ringgleich mit 173 Ringen, aber Dank der besseren Deckserie von 86 – 84 Ringe schaffte es Bergangers Lukas Roeckelmann noch auf Silber. Dagegen musste sich Egmatings Daniel Diessner mit Bronze begnügen, was ihn aber dennoch sehr freute.

Die Mannschaftswertung machten die drei Teams der Forstschützen Ebersberg unter sich aus. Team 1 gewann sehr souverän mit starken 546 Ringen (Lisa Eder 188, Franziska Strasser 186, Maria Glaser 172). Wie hoch das Ergebnis einzuschätzen ist, zeigt das sie damit 65! Ringe über dem Vorjahreslimit zur Oberbayerischen Meisterschaft liegen. Team 2 holte sich mit guten 522 Ringen Silber (Niklas Lippl 185, Magdalena Sebele 165, Sabrina Lippai 172) und Team 3 mit 453 Ringen (Julian Peschke 157, Tobias Wagner 123, Lukas Roeckelmann 173). Platz vier holte sich Hohenlinden mit 262 Ringen.

Damit dürften sich 11 Schüler zur Oberbayerischen Meisterschaft qualifiziert haben.

Jugend Jahrgang 2002 – 2003
Hart umkämpft waren die ersten drei Plätze in der Jugendklasse weiblich. Dank einer guten 94 Serie zum Schluss kam Ingelsbergs Patrizia Frantz auf 374 (90,94,96,94) Ringe und lag nur um einen Ringe vor Vereinskollegin Ida Hörmann die aber mit 373 (92,95,94,92) Ringen mehr als zufrieden war. Einen schlechten Start hatte Ottersbergs Magdalena Matheis mit 88 Ringen. Sie steigerte sich von Serie zu Serie und kam so noch auf 370 Ringe und gewann Bronze. Auch alle weiteren Platzierten 4.Platz Mareike Dieckmann 369, 5. Platz Elisabeth Riedl 364, 6. Platz Johanna Wolinski 361 und 7. Platz Annika Wagner 358 Ringe liegen weit über der Quali Norm zur OBB.
Bei den Jungs siegte Markt Schwaben Angus Förster mit 369 (90,92,95,92) Ringen vor Glonns Josef Kaltner 363 Ringe und Forstinnings Michael Hundschell 361 Ringe.

In der Mannschaftswertung der Jugend traten die Mädchen und Jungs gemischt an. Mit 78! Ringen über dem Vorjahreslimit gewannen das 1 Team der Forstschützen Ebersberg. Satte 1.113 Ringe erzielten Angus Förster 369, Magdalena Matheis 370 und Patrizia Frantz 374.
In nichts nach stand das zweite Team der Forstschützen Ebersberg. Bei ihnen standen 1.093 Ringe zu Buche: Mareike Dieckmann 369, Michael Hundschell 361, Josef Kaltner 363

Junioren B Jahrgang 2000 – 2001
Beim jüngeren Juniorenjahrgang setzte sich in der weiblichen Konkurrenz wie im letzten Jahr Glonns Sisilja Vulic an die Spitze. Mit Serie von 95,93,94,96 schoss sie sehr gute 378 Ringe. Zweite wurde Ottersbergs Lisa Kiefer mit 376 (93,97,91,95) Ringen. Über Bronze freute sich Lorenzenbergs Luisa Steinkirchner 370 (92,91,95,92). Iris Buchmayer musste aufgrund des gleichzeitig stattfindenden Oberbayernliga Wettkampfes vorschießen und kam mit viermal 97 Ringen auf hervorragende 388 Ringe.
In der männlichen Konkurrenz gewann Sisiljas Bruder Dalibor Vulic. Er setzte sich mit 374 (91,97,92,94) hauchdünn vor Parsdorfs Martin Löbert der mit Serien von und 94,91,94,93 auf 372 Ringe kam. Das Siegertrio komplett machte Forstinnings Bernhard Hundschell mit 355 Ringen.

Junioren A Jahrgang 1998 – 1999
Ganz starke 387 (98,98,96,95) lieferte Tullings Anna Fürfanger ab und durfte sich zurecht Gold umhängen lassen. Silber holte sich Ingelsbergs Verena Frantz mit 368 Ringen. Bronze ging an Bergangers Barbara Weigl 354 Ringe

Gold in der männlichen Konkurrenz ging an „Sommerbiathlet“ Kilian Mitterer der mit starken 375 Ringen seine Konkurrenz abhängte. Es folgten Nader Shah Karimi (Poing) mit 361 Ringen und Simon Köll (Gsprait) mit 346 Ringen

Das Eglhartinger Junioren „Männerteam“ gewann den Mannschaftstitel mit 995 Ringen (Maximilian Graßl 327, Tobias Schweiger 331, Christian Rüter 337). Das Forstschützenteam war aufgrund des Fehlens von Maxi Wieser nicht vollzählig und verpasste somit die Quali zur OBB.

Bei den Juniorinnen waren zwei Teams der Forstschützen am Start. Team Eins (Anna Fürfanger 387, Iris Buchmayer 388, Lisa Kiefer 376) schoss sensationelle 1.151 Ringe. Damit hätten sie auch die Herrenklasse gewonnen!! Das zweite Team (Luisa Steinkirchner 370, Monika Prosser 357, Verena Frantz 368) darf sich mit 1.095 Ringen ebenfalls Hoffnungen auf einen Start bei der Oberbayerischen Meisterschaft machen.

Nimmt man die Vorjahresergebnisse die zur Qualifikation erreicht werden mussten, hätten es sage und schreibe 34Nachwuchsschützen allein in der Luftgewehr Disziplin zur Oberbayerischen Meisterschaft geschafft. Das wären noch einmal sechs Schützen mehr als im Rekordjahr 2017. Aber noch heißt es abwarten.

Alle Ergebnisse unter www.gauebe.de