Close

13. Oktober 2019

Gaujugend gewinnt den Gustav-Dahm Bezirkspokal

Gustav-Dahm-Pokal für die Ebersberger Pistolenjugend

Wie bereits berichtet, haben es die jungen Pistolenschützen des Gaukaders Ebersberg nach den beiden Vorrunden-Siegen gegen den Gau Landsberg ins Finale um den Gustav-Dahm-Pokal geschafft. Dieses fand nun auf der Olympiaschießanlage in Hochbrück statt. Geladen hatte hierzu der Schützenbezirk Oberbayern, der den Wettkampf um den Wanderpokal jährlich ausschreibt.

Neben dem Gau Ebersberg sind auch die Gaue Altötting, Wasserburg, Ingolstadt und Erding als Vorrundensieger ins Finale eingezogen. Angetreten sind für Ebersberg Timea Lippai (SG Ottersberg) in der Schülerklasse, Paul Kronner (SG Ottersberg) in der Jugendklasse, Markus Glaser (Ingoltschützen Ingelsberg) in der Juniorenklasse II, sowie Anna Fürfanger und Lorenz Möllmann (beide SG Tulling) in der Juniorenklasse I.

Auch im Finale zeigte der Schützennachwuchs Nervenstärke und starke Ergebnisse. Die Jüngste in der Runde, Timea Lippai, legte mit 81 Ringen in der ersten Serie gut vor, hatte aber in der zweiten Serie etwas zu kämpfen und erreichte noch gute 155 Ringe. Paul Kronner dagegen schoss beständige Serien und erreichte 343 Ringe. Markus Glaser hatte in der ersten Serie etwas Startschwierigkeiten, konnte aber in den weiteren drei Serien wieder zu seiner gewohnten Leistung zurück finden und erreichte in Summe 348 Ringe.

Bei Lorenz Möllmann, der eigentlich noch in der Juniorenklasse II schießen darf, für den Wettkampf aber in die Juniorenklasse I hochgezogen wurde, lief es genau anders. Er startete mit drei hervorragenden Serien, musste aber in der letzten Serie wegen 2 Ausrutschern ein paar Ringe auf der Strecke lassen. Dennoch reichte es für ordentliche 359 Ringe. Last but not least kam noch das Muli-Talent Anna Fürfanger, die mit der Tagesbestleistung ganze 363 Ringe dem Mannschaftsergebnis beisteuerte.

Nach Ermittlung der Gesamtringzahl konnte Ebersberg 1.568 Ringe vorweisen. Gespannt ging es dann zur Siegerehrung, denn noch war nicht klar, welcher Gau die Nase vorn haben würde. So wurde zunächst der Gau Erding mit 1.424 Ringen für Platz 5 aufgerufen, gefolgt vom Gau Ingolstadt mit 1.489 Ringen. Damit war schon einmal klar, dass es für einen Podestplatz gereicht hat.

Nun folgte der Gau Wasserburg mit 1.548 Ringen auf Platz 3. Nachdem mit 1.561 Ringen der Gau Altötting den 2. Platz erhielt, war klar: Die Gaujugend der Ebersberger war der Sieger des Tages und sie durften sich den Gustav-Dahm-Pokal überreichen lassen. Ein herausragender Sieg, von dem niemand zu Träumen gewagt hätte. Neben dem Pokal dürfen sie auch noch 200 Euro Preisgeld zugunsten der Gaujugendkasse in Empfang nehmen.

Aber nicht nur mit der Mannschaft glänzte der Gau Ebersberg. Lorenz Möllmann schaffte es in der Einzelwertung seiner Alters-Klasse ebenfalls auf den 1. Platz.

Bericht Manuela Kiefer

dav

dav

dav