Close

22. Juli 2018

Forstschützen gewinnen 24 Stunden Schießmarathon

Erstmals nahm ein Team der Forstschützen Ebersberg am 24 Stunden Schießen Oberland-Cup teil. Der Schießmarathon wird von der SG Holzolling ausgetragen und verlangt schon eine erhebliche Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit. Jeder Schütze musste sechsmal an die Schießstände und jeweils 40 Wettkampfschuss für sein Team abgeben. Für die Forstschützen war Tobias Hartl mit Gesamt 2.265 Ringen und einem Schnitt von 377,5 Ringen im Einsatz. Damit war er hinter Simon Rieder (Beyharting) der zweitbeste Schütze des Turniers. Auch Angus Förster durfte als drittbester Einzelschütze (Schnitt 376,5) einen Sachpreis entgegennehmen. Viertbeste mit einem Schnitt von 375,6 wurde Monika Prosser, die um 2.00 Uhr in der Früh den Bestwert von 385 Ringen ablieferte. Das Team vervollständigte Anna Fürfanger, die aufgrund eines Waffendefektes schwer mit ihrem Arbeitsgerät zu kämpfen hatte und bei fünf Einsätzen „nur“ 1878 Ringe (368,2 Ringe Schnitt) in die Team Wertung einbringen konnte. Jacqueline Gatzemeier sprang zweimal mit sehr guten 767 (383,5) Ringen ein.
Die Mannschaftwertung gewann Forstschützen Ebersberg sehr souverän mit 9.010 Ringen vor den Beyhartinger Mädels 8.698 Ringe, Beyhartinger Burschen 8609 und Holzolling 8470 Ringe. Dafür durften sie bei der Siegerehrung einen Wanderpokal für ein Jahr mit nach Hause nehmen.
Eine gelungene Veranstaltung, bestens organisiert und durchgeführt von der SG Holzolling.