Close

17. Oktober 2018

Ernteschießen St. Lorenzen – sensationelles Abscheiden der Forstschützen

Der Sportschützengau Ebersberg unternahm mit seinem Gau Jugendkader auch dieses Jahr wieder einen verlängerten Wochenendausflug nach Südtirol. Nachdem die Schützen zuerst beim 48. Ernteschießen in St. Lorenzen ihr Bestes gegeben hatten, traf man sich abends im Schützenheim der Schützenkompanie Gais um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Am nächsten Tag unternahm man einen wunderschönen Tagesausflug. Es ging in den Nationalpark Fanes Senes Prags, wo wir von Pederü aus bis zur Schutzhütte Lavarella. Die Hütte liegt auf 2.050 Metern, neben dem wunderschönen Le Vert (Grünsee) im Herzen der Dolomiten Unesco Weltkulturerbe. Nach der 6 stündigen Tour ging es abends zur Preisverteilung wieder nach St. Lorenzen, wo wir mit 43! Schützen, die allesamt für den Gauverein Forstschützen starteten, das mit Abstand größte Team waren.
Zu gewinnen gab es für die drei besten 10`er Serien Fahnen mit Silbermünzen, sowie für die besten beiden Teiler eine Spiegelreflexkamera und schöne wertvolle geschnitzte Figuren. Unsere Gauschützen „sahnten“ dabei kräftig ab.

Luftgewehr
In der Mannschaftswertung, wo sich Teams aus Deutschland, Italien und der Schweiz beteiligten lag Team Forstschützen Ebersberg aus dem 1. Platz. 1.514,1 Ringen vor SSG Innervillgraten 1510,3 und der Heimmannschaft Schützengilde St. Lorenzen 1504,8 Ringe. Platz Vier ging an VSG Dingolfing 1500,3 Ringen. Die SSG Sempt wurde mit 1487,9 Ringen Fünfter. In der Teamwertung der Forstschützen standen: Lisa Kiefer 306,3 (104,0/101,7/100,6) Ringe, Iris Buchmayer 305,5 (103,0/101,6/100,9), Walter Hartl 302,2 (101,2/101,0/100,0), Lisa Eder 300,4 (101,1/99,9/99,4) und Mareike Dieckmann 299,7 (100,8/99,9/99,0)
In den Einzelwertungen gab es zahlreiche Erste, Zweite und Dritte Platzierungen. Dafür wurde man mit Fahnen und Münzen belohnt. Hervorzuheben sind dabei die Leistungen unserer jüngsten.
Schülerklasse 1 Jahrgang 2007 – 2008: In dieser Klasse wird wie in der Schülerklasse 2 sitzend aufgelegt geschossen. Umso höher ist der 7. Platz der 11-jährigen Magdalena Kinze zu bewerten die stehend frei schoss und schon sehr gute 245,5 Ringe erzielte.
Schülerklasse 2 Jahrgang 2005 – 2006: Hier zeigte 12-jährige Lira Förster ihr enormes Talent und landete mit hervorragenden 276,7 (95,5/90,8/90,4) auf dem Dritten Platz. Auch der gleichaltrige Kilian Six auf dem vierten Platz mit 265,3, die 13- jährige Mira Klopsch (247,7-7. Platz) und die 12-jährige Patrizia Pecher (205.4-9. Platz reihten sich in der sitzend aufgelegt Klasse ganz weit vorne ein und ließen so manche staunende Konkurrenz zurück.
Zöglinge Jahrgang 2003-2004: Auch in dieser Klasse gingen fünf Forstschützen an den Start und landeten allesamt vorne im Tableau. Lisa Eder zeigte einmal mehr ihr Potential mit 300,4 Ringen und dem 2. Platz. Nur knapp dahinter Mareike Dieckmann mit sehr guten 299,7 Ringen auf dem 3. Platz. Alexandra Weidenthaler zeigte sich ebenfalls mit dem 5. Platz und 296,7 Ringen von ihrer besten Seite. Lea Sewald, die auch erst seit kurzem im Gaujugendkader trainiert, belegt ihre stetig aufsteigende Form mit dem 7. Platz und 291,1 Ringen. Den Abschluss machte Julia Hofmann als Neunte mit 226,6 Ringen
Jungschützen Klasse (Jahrgang 1998-2002): Sensationell war das Abscheiden in dieser Altersklasse. Unter den besten Neun!! Schützen, stand auf dem 3. Platz (Niclas Wineberger/Heimertingen) nur ein „Fremdgänger`. Der Rest war komplett unter der Kontrolle Ebersbergs. 1. Platz Lisa Kiefer 306,3, 2. Platz Iris Buchmayer 305,5, 4. Platz Nicolas Six 297,6, 5. Platz Annika Wagner 295,6, 6. Platz Monika Prosser 295,9, 7. Platz Angus Förster 295,4, 8. Platz Ida Hörmann 293,6, 9. Platz Luisa Steinkirchner 290,4, 12. Platz Maxi Wieser 288,3, 15. Platz Florian Reindl 275,2
Schützenklasse: Bester Gau Schütze war Tobias Hartl mit 299,2 Ringen (100,1/100,0/99,0). Dafür bekam er als Sechster ebenfalls eine Fahne mit Silbermünzen. Stefan Kinze wurde mit 283,1 Ringen 13`ter
Seniorenklasse: Auf dem Dritten Platz lag Walter Hartl mit 302,2 Ringen. Michael Sewald wurde mit 289,1 Ringen sechster.
Damenklasse: Claudia Hartl belegte mit guten 295,5 Ringen den 6. Platz. Ingrid Scholze konnte sich mit 291,3 Ringen im jungen Damenfeld als 11 behaupten.
Luftpistole
Schüler-Zöglinge-Jungschützen wurden in einer Klasse zusammengefasst. Zum Leidwesen der erst 14-jährigen Julia Steinkirchner. Als sechste schrammte sie denkbar knapp mit 245,8 Ringen an den Preisen vorbei.
Schützenklasse: Papa Bernhard Steinkirchner lag als Achter mit 279,9 Ringen sehr gut im Teilnehmerfeld. Anton Jilka belegte den 10 Platz (267,0 Ringen)
Damenklasse: Der fünfte Platz ging an Sabrina Obermaier, die 259,0 Ringe erzielte und dafür mit Fahne und Silbermünze belohnt wurde.
Altschützen: Auch hier war der Gau vertreten. Wolfgang Wagner landete auf dem 11. Platz
Erntescheibe
Bei der Erntescheibe, wo die beiden besten Blattl zählen, wurde unsere Mareike Dieckmann Dritte und durfte eine schöne geschnitzte Figur nach Hause nehmen. Auch Stefan Kinze als sechster freute sich über eine Figur. Siebter wurde Maxi Wieser und Achter Michael Sewald, die ebenfalls mit Preisen belohnt wurden
Ein mehr als freudiger Abschluss eines gelungenen Ausfluges, der sicherlich in Erinnerung bleibt.
Walter Hartl, 1. Gausportleiter Sportschützengau Ebersberg