Close

5. Februar 2013

Diana macht unglaubliche 53 Ringe auf Glonn 2 gut!

Moosach räumt in der LP Gauoberliga erstmals die Punkte ab

In Lorenzenberg kehrt die Hoffnung zurück. Nach einem fulminanten 1429 zu 1449 Sieg bei Edelweiß Neufarn Parsdorf 2 stehen die Dianaschützen jetzt nur noch zwei Punkte hinter dem Tabellenführer Glonn Zinneberg 2. Die Forelloreserve leistete sich zeitgleich eine ungewöhnlich schwache 1396 zu 1417 Vorstellung gegen das Tabellenschlusslicht Königseiche Moosach!
So schlecht war die Glonner Reserve nie zuvor (fast 40 Ringe unter Schnitt) und der Ringvorsprung auf Lorenzenberg ist schnell von 93 auf nun noch 40 Ringe geschrumpft. Viel dürfen sich die FSG´ler nicht mehr leisten, wenn die Dianaschützen am nächsten Mittwoch in Glonn zu Gast sind. Die Meisterfrage ist jetzt wieder offen wie ein Scheunentor! Adler Kirchseeon hat den letzten Strohhalm zum Klassenerhalt leider nicht festgehalten: 1430 zu 1409 gewannen die Edelweißschützen aus Kirchseeon und die stehen nun auf Rang drei. Eva Monning (Moosach) und Gerda Lentner (Edelweiß Kirchseeon) markierten mit je 369 Ringen den Bestwert in der LP Gauoberliga.
Hubertus Poing wird in der kommenden Saison sicher in der GOL mitmischen. Ein sagenhaftes 1407 zu 1441 bei Edelweiß Zorneding bedeutet für den nun feststehenden Gauliga 1 Aufsteiger den endgültigen Titelgewinn . Claudia Plumbaum (372) und Markus Fuierer (371) empfahlen sich mit dem Rest des erfolgreichen Poinger Quartetts für die erste Gauoberliga Saison. Ingelsberg 1 gewann zwar noch einmal mit 1393 zu 1410 Ringen in Anzing, das Ding ist jedoch gegessen. Die Tullinger Erste überzeugte mit 1380 zu 1383 in Markt Schwaben, der Klassenerhalt ist für Tulling 1 nun endgültig gesichert.
Sebastiani Eberberg wäre beinahe erneut zum Spielverderber geworden: Mit 1416 zu 1419 Ringen unterlagen die Kreisstädter den Gästen aus Steinhöring, die damit weiter die Gauliga 2 anführen, nur äußerst knapp. Elisabeth Lehmann zeigte sich in sensationeller Form, ihre überragenden 375 Ringe reichten leider noch immer nicht ganz zum Sieg für die Ebersberger. In Egmating hätte man sich über einen Sebastiani Erfolg gefreut, die Frohsinn Truppe bezwang Grafing 2 mit 1399 zu 1377 Ringen. Elkofens Burgschützen sind trotz eines 1387 zu 1371 Siegs über die Gspraiter Seeschützen aus dem Rennen, nur noch Steinhöring oder Egmating können den GOL Aufstieg meistern.
Auf die unverhoffte Schützenhilfe des Tabellenletzten Poing 2 hatten die Ottersberger LP Schützen fürwahr nicht gehofft. Trotzdem trat genau hier Fortuna ein denn Poing 2 gewann gegen den SGO Verfolger Eglharting 1 mit 1399 zu 1371 Ringen. Der Titel in der A-1 dürfte Ottersberg nun sicher sein. Derweilen überzeugte die SG Ottersberg mit 1422 zu 1407 Ringen gegen Parsdorf 3, ein hochklassiges Resultat auf beiden Seiten. Ingelsberg 2 bezwang Edelweiß Kirchseeon 2 mit 1352 zu 1336 Ringen, die Abstiegsfrage ist nun zum Leidwesen von Poing 2 leider getroffen. Selbst Dominik Lehmanns 372 Ringen reichten Poing nicht zum Klassenerhalt.
Hochspannung wird jetzt wieder aus der A-Klasse 2 gemeldet! Glonn 3 unterlag Berganger 1 mit 1410 zu 1394 Ringen, da Grafing 2 aber „nur“ mit 1365 zu 1301 Ringen bei Eglharting 2 als Sieger vom Stand ging, ist die Meisterschaft weiter offen! Bruckhof verlor bei Moosach 2 (1343 zu 1341), hier ging es um nichts mehr. Drei Mannschaften führen die A-2 mit 14 Punkten an, wer in der letzten Runde verliert, ist definitiv aus dem Titelrennen: Grafing 2 muss noch in Bruckhof antraten, machbar, ein hoher Sieg ist angesichts des Ringdefizits jedoch erforderlich! Glonn 3 misst sich mit Moosach 2, nicht einfacher aber die FSG hat, einen Sieg vorausgesetzt, die beruhigenden 30 Ringe Vorsprung auf dem Konto! Berganger dürfte bei Eglharting 2 keine Probleme bekommen, auf den Tabellenführer Glonn 3 fehlen jedoch 39 Ringe!
In der B-1 steht der Meister nun endgültig fest: 1860 Hohenlinden wird in der kommenden Saison in der A-Klasse 1 antreten! 1350 zu 1018 gegen nur drei Adlerschützen aus Kirchseeon, einen (vierten) 333er Schützen der Adler vorausgesetzt, hätten die 60er erstmals verloren! Ottersberg 2 liegt nun stabil im Mittelfeld, 1340 zu 1312 Ringe über Zorneding 2 wurden in Runde neun gemeldet. Ingelsberg 3 konnte sich durch einen 1331 zu 1284 Sieg über Edelweiß Kirchseeon 3 vom letzten Tabellenplatz absetzen. Lars Dorfmann (Hohenlinden) markierte mit 354 Ringen den Bestwert in der B-Klasse 1.
Tulling 2 hat es in der B-2 erneut geschafft: 1303 zu 1353 Ringe beim Nachbarn Steinhöring 2, noch ist die Tabellenführung fest in den Händen der Tullinger Rerserve. Oberelkofen feierte nicht zuletzt durch einen hervorragenden Bernhard Zimmermann (372) einen 1375 zu 1156 Erfolg über Moosach 3. Gspraits zweiter Anzug bezwang die Egmatinger Zweite mit 1365 zu 1333 Ringen.